Frage von floziboomer, 98

Argumente für und gegen Asyl und Flüchtlinge - könnt Ihr mir helfen?

Bräucht das ganze für eine Diskussion in Englisch (10 Klasse) Bitte keine Stammtischargumente wie: "Sie nehmen uns die Arbeitsplätze weg" Vielen Dank schon im Voraus an alle Gruß Floziboomer

Antwort
von Schuhu, 35

Es gibt keine Argumente gegen Gewährung von Asyl und Aufnahme von Flüchtlingen, denn das sind Gebote der Menschlichkeit und der Moral. Ein Recht auf Asyl ist in unserer Verfassung verankert. Worüber man sich Gedanken machen muss, sind die organisatorischen Probleme und deren Lösung: Erfassung, Überprüfung der Identität, Unterbringung der Berechtigten,  Spracherwerb, Schulbildung, Berufsausbildung usw. und zu guter Lettz auch Rückführung der Nichtberechtigten.

Antwort
von Roxy1980, 44
Antwort
von PaulinaStil, 43

Pro: Mehr junge Menschen für Deutschland
Kontra: Kommunikationsstörungen und Missverständnisse zwischen den Menschen wobei das mehr ein Problem an sich ist

Antwort
von MrHilfestellung, 59

Das einzige Gegenargument, dass für mich Sinn macht ist, dass die Kommunen mit der Unterbringung der großen Zahl an Flüchtlingen überfordert sind.

Aber das ist ein Gegenargument gegen die große Anzahl von Flüchtlingen, nicht gegen Flüchtlinge per se.

Kommentar von Mignon2 ,

Deine Antwort zählt für den Fragesteller sicherlich zu den "Stammtischargumenten", die er ausdrücklich nicht will. :-))))) Es lohnt sich also nicht, Zeit für ihn aufzuwenden.

Kommentar von MrHilfestellung ,

Das ist kein Stammtischargument.

Der Fragesteller hat schon Recht, dass "Flüchtlinge nehmen uns die Arbeitsplätze weg" einfach nicht stimmt.

Kommentar von Mignon2 ,

Stimmt! Die Flüchtlinge nehmen uns die Arbeitsplätze nicht weg. Das sehe ich ganz genauso. Das ist aber kein "Stammtischargument", sondern die Wahrheit.

Kommentar von TheLegendary ,

Ich versteh nicht, wie du ein rationales Argument mit einem Stammtischargument verwechseln kannst ...

Kommentar von Mignon2 ,

@ TheLegendary

Nicht ich, sondern der Fragesteller hat es verwechselt. Ich bin nur auf die Verwechslung eingegangen und habe versucht, sie ihm vor Augen zu führen (Lies mal seine Frage)

Kommentar von MrHilfestellung ,

Der Fragesteller hat doch geschrieben, dass für ihn das Arbeitsplatzargument ein Stammtischargument ist?

Kommentar von Mignon2 ,

Ja. Und deshalb habe ich ironisch kommentiert, dass er auch dein Argument "nur" für ein Stammtischargument halten könnte, das er laut Fragestellung nicht will.

Antwort
von Max7777777, 45

Das gute ist das der Arbeitsmarkt endlich wieder Personal bekommt. Außerdem gibt das einen interessanten neuen Kultur kick. Das schlechte ist das sich daran so viele Leute stören....

Antwort
von ccnflavour14, 43

Hier ist ein guter Vergleich: https://goo.gl/twL2Rp
Ansonsten: http://bfy.tw/3wZ3

Antwort
von OST171TX, 45

Gegenargumente dürfte es eigentlich gar nicht geben.............Menschen in Not muss geholfen werden  Punkt!

Kommentar von 22082000 ,

Das Problem ist, dass viele nicht in Not SIND!!!

Antwort
von Felicitas2000, 45

Für:

Die Wirtschaft und Politik benötigen sie

Wir haben mehr Auswanderer als EInwanderer

Die Rente erhöht sich

Gegen:

Medikamente werden an sie gegeben

Reindeutsches Blut wird verschwinden

Mehr viel mir gerade so spontan nicht ein. Wir haben auch gerade das Thema... :D

Kommentar von Mignon2 ,

Reindeutsches Blut wird verschwinden

Das ist ein ziemlich rassistisches Stammtischgegenargument!

Kommentar von Felicitas2000 ,

Das sind die die wir in der Schule gerade haben, ich bin eigentlich nicht gegen diese Menschen. Habe nur das gesagt, was ich auswendig gelernt habe. ^-^

Kommentar von MrHilfestellung ,

Mit was für Nazis gehst du denn zur Schule?

Kommentar von Felicitas2000 ,

weiß nicht...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten