Frage von baaabygiiirly, 90

Argumente für "Terror hat keine Religion"?

Ich bereite gerade ein Referat in Gemeinschaftskunde zu dem Thema " Terror hat keine Religion" und würde gerne eure Meinung zu diesem Thema hören. Hat jemand hilfreiche Argumente oder Vorschläge?

Antwort
von MissLara, 90

Es gibt soo viele gründe dagegen! Ich meine es ist so, das überall attentate geschehen/anderer terror geschieht! Sehen wir nur mal die ganzen amokläufe in den USA. Überall passieren schlimme dinge durch unzureichend intelligente Menschen, allerdings ist es für den normalbürger wirklich schwer zu begreifen, dass sich dieser terror nicht auf genau eine gruppe einschränkt. Menschen suchen nach einem schuldigen, welchem sie die ganze schuld anhängen können, am besten noch einen, mit dem sie sich nicht identifizieren können. hier die unterschiedliche religion.
Ich behaupte zwar nicht, dass es überhaupt keinen zusammenhang zwischen der religion und den attentaten gibt, dieser ist aber ziemlich irrsinnig! die IS beispielsweise ist ja auch irgendwie eine "religion" , aber eine selbsterfundene, um zu töten! Nirgends in irgendeiner heiligen schrift steht geschrieben, dass man den töten muss der nicht der selben religion angehört, es gibt nunmal Menschen die sich krankhaft in etwas hineinsteigern, es übertrieben. Und für solche Menschen kann man nicht den rest der normalen leute beschuldigen , welche absolut nichts getan haben! Es ist wie mit den gamern: nur weil einer am rad dreht und die digitale welt für echt hält, sind nicht gleichzeitig alle zocker "krank"

Kommentar von Diimiitrii ,

Christentum sagt, dass ungläubige getötet werden müssen. Mose ließ alle Männer und nicht Jungfräulichen Frauen töten, weil die Gefahr bestand, dass sie sich mit Ungläubigen vermischen. Sehr ähnliches Modell wie Hitler mit seinen Kulturschöpfern, Kulturträgern und Kulturzerstörern.

Laut Koran sollen alle Ungläubigen und diejenigen die sich vom Glauben abkehren getötet werden.

Natürlich ist das nur so wenn man eine sehr fundamentalistische Religionsvorstellung hat. Aber es steht da und das ist das Problem, sobald auch nur ein Mensch aufgrund einer dieser beiden Schriften getötet wird, ist die Religion schuld daran.

Kommentar von JTKirk2000 ,

Christentum sagt, dass ungläubige getötet werden müssen. Mose ließ alle Männer und nicht Jungfräulichen Frauen töten, weil die Gefahr bestand, dass sie sich mit Ungläubigen vermischen.

Ich glaube, da verwechselst Du was, und zwar ganz gewaltig. Erstens stellt sich mir die Frage, wo das steht (und zwar mit genauer Quellangabe), was Du da über Mose behauptest, und zweitens, selbst wenn dies zur Zeit des Alten Testaments geschehen sein soll, ist die Lehre Jesu Christi - also das, was eigentlich für Christen zählen sollte, sofern dies etwas vom Alten Testament überholt, im Neuen Testament enthalten. 

Kommentar von Diimiitrii ,

4. MOSE 31ff

Der HERR gebietet Mose, Rache an den Midianitern zu üben. Diese besaßen die Frechheit, Israel zu zeigen, was Religionsfreiheit bedeutet. Die Rache an ihnen soll die letzte Tat Mose's in Gottes Vernichtungsfeldzug sein, nachdem Israel schon gestraft und gedemütigt wurde. Mose übte sklavischen Gehorsam und stellte ein Heer von 12.000 Mann Stärke auf.


7Und sie führten das Heer wider die Midianiter, wie der HERR dem Mose geboten hatte, und erwürgten alles, was männlich war.

Damit aber nicht genug, ein wenig rauben, plündern und brandschatzen muß ja auch noch sein:
9Und die Kinder Israel nahmen gefangen die Weiber der der Midianiter und ihre Kinder; all ihr Vieh, alle ihre Habe und alle ihre Güter raubten sie, 
10und verbrannten mit Feuer alle ihre Städte ihrer Wohnung und alle Zeltdörfer.

Mit ihrer Beute zogen sie stolz zu Mose, einem Mann nach Gottes Geschmack. Doch dieser wurde zornig und sprach zu ihnen:

15Warum habt ihr die Weiber leben lassen?

Nein, sprach Mose, von den sündigen Weibern darf keine am Leben bleiben. Da könnte man sich ja was holen. Auch die kleinen Kinder müssen weg, damit der Stamm der Midianiter auch wirklich ausgerottet wird. Aber wem sollten die Jungfrauen denn schaden? Diese dürfen ruhig von den Söhnen Israels noch einmal besprungen werden...
17So tötet nun alles, was männlich ist unter den Kindern, und alle Frauen, die nicht mehr Jungfrauen sind;
18aber alle Mädchen, die unberührt sind, die laßt für euch leben.

Aber bitte nicht alle. Gott will ja auch seinen Spaß. Von den gefangenen 32.000 Jungfrauen mußten ihm 32 geopfert werden.
40Desgleichen Menschenseelen, 16000 Seelen, davon wurden dem HERRN 32 Seelen. 



Das hat GOTT befohlen, es ist vollkommen egal welches Testament, das ist euer Gott.

Kommentar von JTKirk2000 ,

Das hat GOTT befohlen, es ist vollkommen egal welches Testament, das ist euer Gott.

Ach so einer bist Du. Du suchst immer etwas, um es anderen vorzuwerfen, egal wie abwegig es ist. 

Gegen Deine Vorwürfe kann ich Dir aber auch etwas aufzeigen, das für jeden Christen wesentlich wichtiger ist oder zumindest sein sollte:

43 Ihr habt gehört, dass gesagt worden ist: Du sollst deinen Nächsten lieben und deinen Feind hassen. 

44 Ich aber sage euch: Liebt eure Feinde und betet für die, die euch verfolgen, 45 damit ihr Söhne eures Vaters im Himmel werdet; denn er lässt seine Sonne aufgehen über Bösen und Guten, und er lässt regnen über Gerechte und Ungerechte. 46 Wenn ihr nämlich nur die liebt, die euch lieben, welchen Lohn könnt ihr dafür erwarten? Tun das nicht auch die Zöllner? 47 Und wenn ihr nur eure Brüder grüßt, was tut ihr damit Besonderes? Tun das nicht auch die Heiden? 48 Ihr sollt also vollkommen sein, wie es auch euer himmlischer Vater ist.

(siehe http://www.bibleserver.com/text/EU/Matthäus5,43-48 )

Und nur so als Tipp: Wenn Du den Unterschied zwischen Altem und Neuen Testament nicht verstehst, dann hast Du noch weit, weit weniger Ahnung vom Christentum, als Du vermutlich ahnst.

Kommentar von DeathMagicDoom ,

@JTKirk: Dimitri läuft wild gegen die Bibel und Christen herumkommentierend hier umher, ich hatte auch schon mit ihm das Vergnügen. Er beschränkt sich auf "interessante" Kommentare, die in seinem Profil unter Fragen und Antworten logischerweise nicht sichtbar sind.

Seine Spezialität: wild aus dem Zusammenhang gerissene Bibelstellen, verbunden mit einer sehr deutlichen Aggression.

Daher: nicht aufregen. Ist so eine Art Religionstroll, der durch kein Gegenargument zur Räson zu bringen ist, weil er dies hier aus Prinzip praktikziert.

Kommentar von MissLara ,

@Diimiitrii Also erstmal: Sure aus dem Koran Bitte. Denn wie du schon sagtest können diese Abschnitte fundamentalistisch ausgelegt werden, und da der Koran in der arabischen Sprache eine Vielfalt an Bedeutungen liefert, würde ich gerne alle Bedeutungen die möglich sind aufgeschrieben haben. Und nochmal die genaue Aussage IN arabisch. Und wenn du deine Aussage noch seriöser machen möchtest, hängst du noch ran, aus welchem Koran du diese Aussage bezogen hast. Es gibt nämlich nicht nur eine Fassung. Das selbe gilt dann für die Bibel. Deine Deine Argumentation damit zu verstärken, eine oder mehrere Religionen mit Hitler zu vergleichen, ist absolut sinnfrei. Denn zufälligerweise hat Hiter mit der selben Intention wie du 7 Millionen Juden umgebracht. Weil er ein Problem mit ihrer Religion hat. BRAVO. Und im Übrigen: "solange ein mensch aufgrund einer dieser beiden Schriften getötet wird, ist die Religion dafür schuld." Wenn ich also Vegetarier bin, und einen Menschen aufgrund meines Idealismus töte, nehmen wir an weil er Fleisch isst und ich das nicht tue, dann ist der gesamte Vegetarismus und all seine Anhänger, die ihr Leben nach dieser Philosophie auslegen, dafür schuld und somit potenzielle Mörder? Das macht Sinn.

Antwort
von Gegengift, 60

Gewalt hat keine Religion. Das zu untermauern ist nicht so schwer.

Im Sudan kämpft die LRA für einen christlichen Gottesstaat und zieht dabei mordend, folternd und vergewaltigend übers Land. In Uganda ruft man öffentlich zum Mord an Homosexuellen auf (im armen Afrika boomt das Christentum, angefeuert vom enormen Missionierungseifer der westlichen Kirchen). In den USA hat vor kurzem wieder ein radikaler Christ ein Blutbad an einer Frauenklinik angerichtet.

Gewalt gedeiht letztendlich überall da, wo die Menschen Ungerechtigkeit ausgesetzt sind oder es ihnen am Notwendigsten mangelt. Religion ist auch nur Menschenkultur. Und die ist so friedlich oder gewalttätig wie ihre Umgebung.

Speziell Terror ist die Gewalt der Unterlegenen. Die Gewalt der Unterlegenen gedeiht überall da, wo die Herrschaften (der Staat, Diktaturen, Militärregime, ausländische Aggressoren)  keinen Platz mehr für ein freies Leben neben sich lassen oder totales Chaos stiften. Im Nahen Osten haben wir all das zusammen: Diktaturen, Regime und eine jahrzehntelange Einmischung und Lenkung sowie völkerrechtswidrige und illegale Kriegsinvasionen und jede Menge Chaos.

Kommentar von Diimiitrii ,

Wolltest du untermauern oder untergraben? 

Christlicher Staat morden und foltern, Uganda Christentum Homosexuellenverfolgung, USA Christ Frauenklinik.

Und wenn du mir jetzt sagen willst, dass die Menschen in den USA Ungerechtigkeiten ausgesetzt sind, dann kann ich erstmal nicht widersprechen, aber der Grad der Ungerechtigkeiten ist nicht ausreichend um einen Mord oder mehrere zu rechtfertigen.

Natürlich spielt das Umfeld eine Rolle, aber deswegen sind die Religiösen Motivationen doch im Endeffekt die treibende Kraft.

Kommentar von Gegengift ,

Untermauern. Ich sehe auch nicht, wo mir das nicht gelungen sein soll. Dass ich weitere Gewalttaten einer anderen Religion aufzeige, sollte verdeutlichen, dass Gewalt nicht an der Religion, sondern an den Umständen liegt. Denn wir wissen ja, dass das Christentum nicht überall gewalttätig auftritt.

Grad der Ungerechtigkeiten ist nicht ausreichend um einen Mord oder mehrere zu rechtfertigen.

Eine Darlegung der Ursachen ist keine Rechtfertigung.

Natürlich spielt das Umfeld eine Rolle, aber deswegen sind die Religiösen Motivationen doch im Endeffekt die treibende Kraft.

Das Gegenteil ist der Fall. Die Umstände sind die treibende Kraft. Die Kultur oder die kulturellen Einflüsse  liefern  nur die Erklärungsmodelle, mit denen die eigene Gewalt gerechtfertigt oder erklärt wird.

Antwort
von DerBuddha, 32

wenn du dir die geschichte der menschheit und die geschichte der religionen, vor allem der monotheistischen religionen ansiehst, wirst du dieses argument nicht bestätigen können..............:)

fakt ist, dass gerade das alte testament immer wieder zu allen zeiten für alle formen der kriege angewandt wurde und wird...........das, was im alten testament beschrieben wird, und das alte testament zählt immerhin zum glaubensgerüst des monotheistischen glaubens, also aller juden, christen und muslime, zeigt nämlich dass die ganzen dinge die terror ausmachen, von gott selbst in auftrag gegeben wurden oder sogar von ihm selbst betrieben wurden..........deshalb kann ja auch jede terrogruppe immer wieder darauf zurück greifen und behaupten, dass es so in den schriften steht.

zudem sind fast alle kriege in den letzten 2000 jahren immer in verbindung mit gott oder der religion betrieben worden........und da krieg immer in jeglicher form auch terror bedeutet, kannst du also nichts gegen dein thema wirklich vorbringen........

Antwort
von AmiraDior, 23

Es ist ganz klar. Terror ist Terror . Die Zuordnung zu einer Religion ist eine andere Sache, die aus unterschiedlichen intressen und Motive von den verschiedenen Gesellschaften betrieben werden. Die Religionen Primär die Menschenliebe und das Eintreten für die Schwächere....Keine lehrt im Zentrum die Gewalt. Wenn es demnach so wäre, so würde die Religion nicht lange von Bestand sein.
Auch wenn die Terroristen behaupten sie tuen es im Namen der Religion, hat es nixht direkt mit der jeweiligen Religion zu tun. Denn was ein Gläubiger verrichtet , kann er nicht für jeden anderen Gläubiger sprechen. Jeder hat seine eigene Verantwortung und keine Religion können seine Taten decken oder abgeleitet werden.

Kommentar von AmiraDior ,

* lehren

Antwort
von DeathMagicDoom, 82

Hat er aber. Wieviel katholische Christen schnallen sich Bombengürtel um und sprengen einen Basar in Dubai in die Luft?

Kommentar von Teslaron ,

Ich frag mich was Andreas Breivik dazu sagt...

Kommentar von MissLara ,

klarer fall von: keine ahnung haben! schwachsinn was du schreibst!

Kommentar von webschamane ,

Laut CNN hat sich das Pärchen, das 14 Menschen in einer Pflegeeinrichtung für geistig behinderte Menschen erschossen hat zum IS bekannt. Wer sucht sich so ein Ziel aus und wer ist jetzt ernsthaft überrascht.

Kommentar von HorstBro ,

@DeathMagicDoom

#klu klux Klan

Antwort
von Teslaron, 65

Warum sollte Gott sich wünschen das seine Kinder sich umbringen? Würde er nicht lieber alle im Frieden leben sehen auch ohne das sie an ihn glauben?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten