Frage von Patriciaxoxo, 23

Argumente für Schulwechsel?

Ich (16) mache dieses Jahr meinen Realschulabschluss und mache danach auf dem Gymnasium mein Abitur. Meine Eltern möchten das ich wieder auf meine alte schule gehe da diese auch ein gymnasial Zweig hat, aber es ist eine privat Mädchen Schule.
Ich würde lieber auf eine staatliche schule danach gehen, da ich dass Gefühl habe auf meiner Schule viel zu verpassen und möchte einfach durch den Schulwechsel neue Erfahrungen machen und neue Leute kennen lernen.
Meine Eltern verstehen das nicht und sind kurz davor mir einen Wechsel zu verbieten (kann nicht an meinem Verhalten liege da ich sehr gute Noten habe und mich auch sonst gut benehme).
Habt ihr Tipps für mich wie ich sie doch noch überzeugen kann das der Wechsel gut für mich ist?
Und hat jemand schon mal eine Probewoche gemacht und kann mir sagen wie das geht und ob es euch was gebracht hat?

Antwort
von Helpinghand0361, 17

Also wenns an der mädchen schule liegt, könntest du damit argumentieren,  dass schulen einen auf das berufliche leben vorbereiten und auf der arbeit muss man auch mit männlichen kollegen klarkommen.

Sag evtl. Gründe die dich an der alten Schule stören (z.b unterricht nicht fördernd genug), und dass du glaubst, dass es an der anderen schule evtl. Besser wäre.

Biete ihnen als Kompromiss diese Probewoche an und das ihr das nach dieser woche nochmal in ruhe besprecht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community