Frage von hello05, 42

Argumente für diese Situation?

Hallo,

es geht um einen Text, in dem ein Mädchen schildert, dass sie 2 Freunde hatte, die sie wegen einem neuen Mädchen (sehr hübsch, interessant...) in der klasse "sitzen" lassen und nichts mehr mit ihr machen. Sie ist sehr sensibel und möchte die Freunde nicht direkt darauf ansprechen, weil sie Angst hat sie kommt zu anhänglich rüber.

Das Verhalten der Freunde soll ich in einer Erörterung "bewerten". Ich habe schon einige Argumente, aber vielleicht fallen euch noch welche ein (auch welche auf die man nicht sofort kommt). Es sollten wenn möglich pro und contra Argumente sein.

Vielen Dank und noch einen schönen Abend!:)

LG hello05

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von knallpilz, 8

Pro:
Jeder kann machen was er will und ist niemandem schuldig mit ihm befreundet zu sein oder so zu tun.

Sie haben sie vielleicht gar nicht sitzengelassen (das hängt von dem Zeitraum ab, um den es geht...), sondern es fühlt sich nur so an. Ist aber ein sehr schwaches Argument, da es unwahrscheinlich ist, dass dieser Zeitraum gleichzeitig klein genug ist, um eine zufällige Zeitspanne des Nichtbeachtens sein zu können, und groß genug, um sich für das Mädchen wie Sitzenlassen anfühlen zu können. Und, dass dieser Zeitraum auch noch zufällig genau dann ist, wenn die beiden eine neue Freundin kennelernen.

Sehr viel mehr pro-Argumente gibt es glaube ich gar nicht. Wenn die Neue hübsch und interessant sind, wird sie eh leicht neue Freunde finden, also ist das Verhalten der beiden kein Akt der Barmherzigkeit. Und sich neue Freunde suchen darf man auch, nur muss man nicht alte Freunde missachten deswegen.

Kontra:
Vielleicht merken die beiden gar nicht, dass sie ihre Freundin vernachlässigen. Das Argument hängt natürlich von der Zeitspanne ab, in der besagtes Mädchen sich sitzengelassen fühlt. Trotzdem ist es rücksichtslos und ein Ausdruck von Desinteresse, da sie ihre dritte Freundin auch mitnehmen könnten. Ist ja nun sehr unwahrscheinlich, dass ausschließlich Dinge tun, die man maximal zu dritt machen kann. Das macht die beiden auf jeden Fall unloyal und unempathisch. Das wäre also ein Beweis dafür, dass die beiden nie wirklich ihre Freunde gewesen sind. Freunde tauscht man nicht aus.

Wenn die beiden sich bewusst so verhalten, sind sie nicht nur (wie im obigen Fall) nie wirklich ihre Freunde gewesen, sondern sind obendrein auch noch gemein.

Mit so einem Verhalten verbaut man sich im Leben Vieles. Wenn man anderen keine Loyalität, etc. bietet, bekommt man das auch nicht zurück. Auf jeden, der sich auf die beiden nicht verlassen kann, werden die sich ebenfalls nicht verlassen können. Und das Leben ist nunmal deutlich einfacher wenn man Freunde hat, die einem notfalls helfen können. Oder generell mit einem positiven Umfeld.

Antwort
von itsme21, 7

Pro:

  • Die Freunde meinen es vermutlich gar nicht böse. Wenn das Mädchen nicht ausspricht, was sie bedrückt, kann es sein, dass ihnen nicht klar ist, wie ihr Verhalten rüberkommt.
  • Der Reiz des Neuen. In ein paar Wochen ist der verflogen und sie besinnen sich auf ihre alte Freundin zurück.
  • Sie wollen nett sein und sich dem neuen Mädchen annehmen.

Kontra:

  • Sie verhalten sich gedankenlos. Ihnen sollte klar sein, dass sie ihre Freundin mit so einem Verhalten verletzen.
Antwort
von Sisalka, 7

Entweder kannst du einen ernsthaften Text schreiben über Oberflächlichkeit, Loyalität und Freundschaft.

Alternativ könntest du eine Satire schreiben, so in der Art, wenn das Testosteron zuschlägt hört der Verstand eben auf.

Kommentar von hello05 ,

Es soll ein englischer "Comment" werden mit pro und contra argumenten und es geht um die FreundINNEN, die sie wegen einem Mädchen ignorieren das neu in die Klasse kommt. Entschuldige, das habe ich nicht deutlich gemacht! Aber dankeschön!

Kommentar von Sisalka ,

Yep, then it's more about friendship, loyalty and the draw of novelty over the tried and tested. 

Antwort
von frischling15, 8

Für mein Empfinden , liegt dies in ihrem eigenen Verschulden ! Da sie sich nie entschieden hat , sich so zu sagen immer eine Option offen hielt , ist das Verhalten der Jungs , eine logische Folge !

Kommentar von hello05 ,

Es geht zwar um ihre normalen freundinnen (tut mir Leid, das habe ich nicht klar gemacht) und nicht um beziehungen (girlfriend-boyfriend) aber trotzdem danke! Im prinzip ja fast übertragbar ;)

Kommentar von itsme21 ,

Für  mein Empfinden , verwendest du , deutlich zu viele , Leerzeichen , und  Kommata .

Außerdem verstehe ich den Inhalt deiner Aussage nicht. Welche Option hat sie sich immer offen gehalten?

Antwort
von Sisalka, 10

Welche Klasse? Alter?

Kommentar von hello05 ,

Keine Ahnung. Das steht nicht in dem text, aber ich würde behaupten so ungefähr 15/16, weil die Freunde zusammen shoppen gehen und die Jungs das neue Mädchen "anzüglich" finden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community