Frage von wonderfulpotato, 61

Argumente für Babyschildkröten?

Hallo erstmal :D
Ich und meine Schwester haben zwei Schildkröten (eine männliche und eine weibliche) und allmählich stellt sich die Frage: Babyschildkröten?
Natürlich hätten wir gerne welche, aber meine Mutter ist eigentlich mit zwei schon zufrieden.🌸
Nun suche ich passende und hilfreiche Argumente FÜR Babyschildkröten – ich hoffe ihr könnt helfen!💪🏼
Danke schon mal im Vorraus 😊

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von ichbinbesserals, 36

Erklär ihr, dass du,da du nun älter bist, lernen kannst mit der Verantwortung für Babyschildkröten umzugehen und daran wachsen kannt ; )

Antwort
von Sophia2008, 10

Kommt drauf an, welche Art ihr pflegt. Wenn ihr Wasserschildkröten habt, würde ich sie nicht züchten. Wasserschildkröten, insbesondere Schmuckschildkröten wir Gelb- und Rotwangenschildkröten, gibt es im Übermaß. Viele kaufen sie als "Baby", weil sie ja so süß sind und billig dazu. Schnell wird aus dem süßen kleinen Tier ein großes, langweiliges, pflegeaufwändiges Tier. Käufer findet man nicht, also werden sie ausgesetzt. Wenn du solchen Schildkröten ein Zuhause bieten möchtest, dann gehe lieber in Auffangstationen oder Tierheime. Sie freuen sich über jede Wasserschildkröte, die ein artgerechtes Zuhause findet.

Wenn du Landschildkröten oder seltene Wasserschildkröten pflegst, die nicht überzüchtet sind, dann überlege dir genau, was du damit machen möchtest. Möchtest du sie selbst behalten? Hast du den Platz für ein separates Aquarium und später den Platz für alle Schildkröten? Kannst du ihnen sowohl von der Pflege als auch finanziell gerecht werden? Oder möchtest du sie abgeben und kannst dort ein artgerechtes Zuhause gewährleisten? Wenn alles passt (hier kann leider nicht nur das Herz, sondern es muss auch der Verstand entscheiden), dann kann eine Zucht wundervoll sein. Man muss ja nicht alle Eier ausbrüten, wenn man nicht so viele möchte. Es ist schon sehr spannend, die Eiablage zu beobachten und auf den Schlupf zu warten, den Schlupf zu beobachten und die Kleinen dann zu pflegen.

Voraussetzung für eine Zucht sind auf jeden Fall gesunde Elterntiere. Je nachdem welche Art du hast reicht ein 10cm Wasserstand in einem 160L Aquarium nicht aus, dass ist nicht artgerecht und dann sollte man auch nicht züchten. Ganze Teiche sind hier sehr viel artgerechter. Ebenso sollte man bei Ernährung und Winterstarre darauf achten, sich immer möglichst am natürlichen Lebensraum zu orientieren. Erst wenn die Haltung der zukünftigen Elterntiere artgerecht ist, kann man auch über Zucht oder weitere Schildkröten nachdenken.

Ich selbst züchte Griechische Landschildkröten. Bei der Wahl der Käufer bin ich sehr wählerisch. wer sie verschenken will, oder einzeln halten oder ins Terrarium stecken bekommt keine. So habe ich nur einen sehr kleinen Käuferkreis. Und nur für die brüte ich die Eier aus. Der Rest wird entsorgt. Schade drum, aber es kann schon mal sein, dass ein nur einen Teil der Eier ausbrüte oder ein, zwei Jahre mal gar keine Eier ausbrüte. Wichtig ist, immer im Sinne der Tiere zu handeln. Jede Schildkröte, sowohl die Elterntiere als auch die Nachzuchten, haben ein artgerechtes Zuhause verdient. Wenn man das bieten kann, ist eine Zucht eine tolle Erfahrung.

Antwort
von Geochelone, 15

Legen die denn schon Eier ? Man kann die Jungtiere doch auch verkaufen...

Antwort
von KleinerTeufel27, 30

Die Frage ist, ob ihr sie behalten wollt..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten