Frage von wind2017, 30

Architekturbüro eröffnen?

Hallo,

eröffnen viele Architekten nachdem Studium ihr eigenes Büro ? ich glaube eher in den Firmen um Erfahrung zu sammeln.

Aber würden sie gerne in einem Co-Working Büro alleine oder auch mit anderen Architekten zusammen arbeiten, in dem AutoCAD verfügbar ist und ein Zeichner arbeitet?

Es gibt Büros (nicht ihr eigenes, sondern als Co-Working), in denen die Architekten für Wettbewerbe alleine arbeiten, habe ich gehört.

Antwort
von Reanne, 20

Der Sohn einer Freundin von mir arbeitet als freier Mitarbeiter in einem Architekturbüo in Berlin, die hatten den Auftrag für das Innenleben des Berliner Schloses. War auch ein Wettbewerb. Es it aber gar nicht so leicht, einen Wettbewerb zu gewinnen. Wenn man nur unter ferner liefen gearbeitet hat. war die ganze Arbeit und wochenlange Planung umsont und man hat auch nichts verdient. Dieser junge Mann (Mitte 40) war fder Finanzkriese auch einige Jahre arbeitslos und hat sich mühsam über Wasser gehalten z.B. als Kunstführer bei der Moma-Ausstellung, er hatte auch Zeit, Kunsthistoriker zu studieren und arbeitet an seiner Dopktorarbeit. Aber auch dieser Beruf hat kaum Aussichtren auf eine gute Anstellung. Seiner Meinung nach gibt es zu viele Arcitekten und zu wenig Arbeit für alle.

Antwort
von candycake22, 22

Direkt nach dem Studium bietet es sich definitiv an, erst einmal in einem Büro Erfahrung zu sammeln, bevor man es auf eigene Faust versuchst.

Insbesondere, wenn man die Kammeranerkennung und somit Bauvorlagebescheinigung anstrebt, muss man erst mal mindestens zwei Jahre Erfahrung in allen Leistungsphasen nachweisen.... 

Es gibt durchaus auch Architekten, die nicht fest angestellt bei einem Büro sind, sondern als Freiberufler für mehrere Büros tätig sind. Entweder vom eigenen Büro oder von daheim aus oder direkt in dem jeweiligen Büro. 

Ob man Coworking Angebote nutzen möchte, ist wohl eine persönliche Geschmacksfrage. Ich habe hier in London eine Zeitlang solche Work Hubs genutzt, als unser Büro im Umbau war. Find ich gut so zwischendurch, ist aber nichts für mich auf Dauer. 

Kommentar von wind2017 ,

ich habe eine Idee : es wird nicht ein reines Co-Working sein sondern ein Büro ist bereit mit einem Elektrotechnik Ingenieur und einem Zeichner... Dann können vielleicht einpaar Architekten uns auch anschließen. Ich bin der Meinung, wenn alle Gewerken zusammen sind, funktioniert es besser. Ich sehe schon, wegen Kommunikationsfehler oder wenn man alles nur über Emails hin und her sendet, ist es nicht so effizient. 

Kommentar von candycake22 ,

Das kommt immer drauf an. Wenn ich als Architekt tätig bin, brauche ich nicht zwangsläufig immer einen Elektrotechniker oder auch Zeichner zur Hand. Ob es also wirklich unbedingt notwendig ist? Kommt drauf an... Aber statt diese Frage alle zwei Wochen wieder hier zu stellen, würde ich lieber mal Kontakt zu Architekten bei dir in der Umgebung aufnehmen und sehen, ob sich jemand findet, der Interesse an einem gemeinsamen Büro hat 

Kommentar von wind2017 ,

Da haben Sie Recht.

ich habe eigentlich ein Businessplan vorbereitet. Sogar mit einer Firma. mein erster Entwurfsplan.

Ich arbeite in einem Planungsbüro mit 108 Mitarbeiterin in einpaar Niederlassungen. Wir arbeiten mit großen Architekturbüros und auch HLS und noch viele andere Unternehmen zusammen. 

Hier kann ich und möchte auch nicht alle meine Ideen erzählen.

Wie Sie gesagt haben, werde ich Umfrage machen und alles bei IHK und anderen Profis zusammen recherchieren.

Vielen Dank

Antwort
von kubamax, 24

Große Büros haben Stellen für Absolventen. Kleine auch aber kein Geld.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community