Frage von keepcool, 40

Arbeittsamt sperrt mich für 3 Wochen?

Hallo Leute,

folgender Fall:

Ich bin seit 2 Monaten arbeitssuchend. Ich habe mir dann eine einwöchige Probearbeit geregelt. Nun folgendes. Das Arbeitsamt segnete es ab ich ging hin. Ein Fleischbetrieb.

Ich war von Montag bis Freitag da. Samstag hatte ich etwas Fieber und Durchfall und ich rufte morgens beim Arbeitgeber an...relativ früh um mitzuteilen das ich nicht komme. Nur der AB ging an. Ich sprach drauf. Montag schickte ich der Firma nochmals eine Mail wo ich mich entschuldigte und fragte ob ich den Tag nachholen soll oder so.

Nun gut. Jetzt sagte mir mein Sachbearbeiter vom Arbeitsamt die sperren mich 3 Wochen.

Weil ich wie die sagten abgebrochen habe. Ich erklärte dem das. Er fragte haben sie eine Krankmeldung. Dann sagte ich nein ich war Samstags morgens krank und in meinem Dorf gibts keine Ärzte. Auto hab ich auch keins mehr. Ich hab ja nicht gewusst dass das so Probleme auslöst.

Was soll ich machen? Ich mein ich hab mich selber bemüht, obwohl der Vorarbeiter zufrieden mit mir war wird es so dargestellt dass ivh kein Bock hatte. Die Firma meint die hatten keine Nachricht aufm AB.

Ich kann lediglich nachweisen dass ich Samstags um 05:30 Morgens anrief um denen mitzuteilen dass ich krnank bin. Wenn ich kein Bock hätte wieso würde ich nach 5 engagierten Tagen Samstags so früh aufstehen und sagen hab keine Lust.

Wie seht ihr das ??

Da wird man ja bestraft das man selber Initiative ergreift.

Antwort
von DerHans, 12

Gerade am Wochenende kommt dann leicht der Gedanke, dass du einfach keine Lust hattest. Anrufen kannst du schließlich von überall her.

Kommentar von keepcool ,

Sorry das ich mir nicht aussuchen kann wann ich krank bin .. zumal alle zufriedne waren ich immer pünktlich und zuverlässig war...dann soll ich mir alles verbocken wegen einem Tag?

Wieso fragt man hier überhaupt die zwei Antworten bisher das sind nur dumme Kommentare keine Ratschläge etc.

Armes Deutschland

Antwort
von Johannisbeergel, 19

"Ich mein ich hab mich selber bemüht," - das tut jeder normaler Mensch. 

Heute ist wieder Samstag, dh es ist mindestens eine Woche her. 

Ich kenn jetzt deine Umstände natürlich nicht, aber wenn ich nen Job suche, laufe ich mit zehn ausgedruckten Lebensläufen durch die Gegend, gehe in jedes Café, Restaurant, Supermarkt und noch am selben Tag ruft mich irgendeiner schon zurück, wann ich anfangen kann...

Kommentar von keepcool ,

Was hat das mit meiner Frage zu tun.

Wo liegt dein Problem? Ich habe mittlerweile eine Zusage. Trotzdem ist es ne Sauerei dass man für Eigeninitiative und einen kleinen Fehler so abgewatscht wird.

Andere schaffen jahrelang nicht und werden durchgefüttert.

Lachhaft dieser Staat. Werde aber vor einem Sozialgericht klagen.

Antwort
von Halbammi, 9

Ich glaube dir jetzt ehrlich gesagt auch kein Wort. Wer dringend einen Job sucht und eine Woche probearbeitet kneift auf den letzten paar stunden am Samstag die Backen zusammen und zieht den Tag durch.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten