Frage von Freak442, 45

Arbeitszeugniss zu schlecht und neu anfordern?

hätte eine Frage an die tolle Community ... Nach BGB §630 und Gewo §109 ist der Arbeitgeber ja verpfilchtet ein einfaches oder qualifiziertes Zeugniss zu erstellen. Als Beispiel das Zeugnis fällt auf Note 3 aus. Hab ich doch den Anspruch das der Arbeitgeber mir ein neues erstellt? (Besser Note 2)

Der Arbeitgeber weigert sich dies zu ändern aus zeitlichen Gründen.

Ich weiß auch das der Arbeitgeber ja in der Pfilcht ist es zum Wohlwollen des Arbeitnehmers aus zu stellen. Aber natürlich nicht zu lügen.

Danke schonmal jetzt für eure Antwort.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Appelmus, 28

Eine 3 rechtfertigt kein neues Zeugnis. 3 ist eine durchschnittliche Leistung und wurde in der Vergangenheit vom Bundesarbeitsgericht auch als solche bestätigt. Wenn deine Leistung also eher einer Note 3 entsprach, musst du gute Gründe (notfalls vor Gericht) vorlegen, die das Gegenteil beweisen.

Antwort
von Rockuser, 24

Nein, er muss eine Faires Zeugnis ausstellen. Wenn Du nicht Gut warst, hast Du auch kein recht auf ein gutes Zeugnis.

Wenn das so wäre, wie Du das meinst, wären Arbeitszeugnisse Überflüssig, wenn jeder eine 2 bekommt.

Antwort
von MightyM01, 23

wenn du Punkte im Zeugnis entdeckt hast die Falsch sind muss der Arbeitgeber das ändern. aber einfach nur weil du dir ein besseres Zeugnis gewünscht hättest doch kein Argument. Auch wenn das Zeugnis Wohlwollend geschrieben ist kann es deswegen trotzdem schlecht sein. das hat doch nichts mit dem zu tun welche Note du dem Zeugnis geben würdest.

Antwort
von Virginia47, 16

Das können wir nicht einschätzen, ob die Drei gerechtfertigt ist oder nicht. 

Wenn du nur eine durchschnittliche Arbeit geleistet hast, kannst du auch keine Zwei bekommen. 

Vielleicht schätzt du dich selbst zu gut ein. 

Ansonsten solltest du ihm eine angemessene Frist setzen, in der er das Arbeitszeugnis neu schreiben soll. 

Und wenn er die nicht einhält, kannst du ein neues Zeugnis einklagen. Das dauert allerdings. Die Arbeitsgerichte sind überlastet. 

Antwort
von ErsterSchnee, 23

Stellt sich die Frage,  ob du wirklich besser als 3 warst und das auch beweisen kannst.

Kommentar von Freak442 ,

geht garnicht um mich :D ... bei mir läufrt ;) nur fürs Protokoll ;)

Kommentar von ErsterSchnee ,

Geht nicht um dich - schon klar...^^

“Hab ich doch den Anspruch das der Arbeitgeber mir ein neues erstellt? (Besser Note 2)“

Antwort
von SupendedCathal, 19

Schreib ihn an. Wenn er nicht reagiert, geh zum Anwalt. Die meisten AG reagieren dann schnell, weil sie sich keinen Prozess ans Bein binden wollen. Das Geld wirst du investieren müssen, aber so ein Zeugnis ist es schon wert.

Wenn er sich allerdings querstellt, sieht es dunkel aus. Besser als 3 kannst du kaum einklagen, es sei denn, du kannst nachweisen, dass du besser warst (z.B. durch Protokolle von Mitarbeitergesprächen, Zwischenzeugnissen u.a.). Das gilt natürlich nicht für irgendwelche versteckten Signale, die müssen immer entfernt werdne.

Viel Glück!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community