Arbeitszeugnis gut- oder schlecht?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Die Aufgabenbereiche stehen mit drauf, auch allgemeine Infos zum Unternehmen selbst. Habe das nur nicht alles mit aufgeschrieben, weil ich nur ein Feedback zu meiner Arbeitsleistung haben wollte

Aber genau diese Angaben (alle, natürlich anonymisiert ) sind sehr wichtig, um eine Bewertung des Zeugnisses vorzunehmen. Auch der Anlass und die Art des Praktikums und dessen Dauer sind von Bedeutung.

Also stell das Zeugnis bitte noch einmal ein, von der Überschrift bis zum Datum.

Stimmt denn das Datum mit deinem letzten Arbeitstag überein?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Bewertung lässt sich nicht abgeben, da wichtige Teile des Zeugnisses fehlen (s. meine andere Antwort).

Was mir vorbehaltlich dessen auffällt, ist eine gewisse Widersprüchlichkeit zwischen der hochjubelnden Darstellung deiner Leistungen und der Tatsache, dass du offenbar nur in Routineabläufen eingesetzt wurdest (ohne, dass der Grund für Letzteres genannt wird). Auch die Effizienz der Aufgabenbewältigung und deine Belastbarkeit werden sehr stiefmütterlich gewürdigt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da steht sehr oft "stets..." drinne, was ein Indikator für eine 1 ist. Auch die Schlussformel/Verabschiedung ist sehr ausführlich, was wichtig ist.

Aber wie schon erwähnt wurde, wäre es besser wenn etwas detailierte über die genauen Aufgaben und getätigte Arbeiten drinne steht. In der Summe heißt es jetzt eben, dass du ein sehr guter Praktikant bist, aber ich denke du willst nicht immer Praktikant bleiben sondern wolltest dir mit diesem Praktikum auch Berufs- und Fachkenntnisse aneigenen, die hier aber nicht erwähnt werden. Daher ist es kein "qualifiziertes Arbeitszeugnis", sondern eher ein allgemeines, deine Person betreffend.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kipsone
05.09.2016, 10:34

Danke!

Die Aufgabenbereiche stehen mit drauf, auch allgemeine Infos zum Unternehmen selbst. Habe das nur nicht alles mit aufgeschrieben, weil ich nur ein Feedback zu meiner Arbeitsleistung haben wollte, da ich das nicht genau einschätzen konnte.:)

0
Kommentar von Everklever
05.09.2016, 11:38

Da steht sehr oft "stets..." drinne, was ein Indikator für eine 1 ist

Das wäre jetzt aber neu. Entscheidend ist immer der Zusammenhang, in dem das "stets" verwendet wird. Das kann genau so auch bei einer 3 oder 4 (oder Schlimmerem) eingesetzt werden.

0
Kommentar von DarthMario72
05.09.2016, 14:40

Da steht sehr oft "stets..." drinne, was ein Indikator für eine 1 ist

Bitte entschuldige, aber das ist Unsinn.

Beispiel: Sozialverhalten stets einwandfrei = gut.

Daher ist es kein "qualifiziertes Arbeitszeugnis", sondern eher ein allgemeines, deine Person betreffend.

Ähm, was soll es sonst sein? Du kennst den Unterschied zwischen einfachem Zeugnis und qualifiziertem Zeugnis?

1

Daran ist rein gar nichts auszusetzen. Respekt... Kannst für mich arbeiten 😄

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Everklever
05.09.2016, 11:33

Das sehe ich nicht ganz so optimistisch. Außerdem kennst du gar nicht das komplette Zeugnis.

2
Kommentar von DarthMario72
05.09.2016, 14:43

Daran ist rein gar nichts auszusetzen.

Nicht? Dann hast du wohl noch nicht viele Zeugnisse gelesen.

1

Man kann Zeugnisse nur dann vernünftig einschätzen, wenn man sie vollständig liest, also von der Überschrift bis zum Ausstellungsdatum. Denn überall können Informationen enthalten sein, die für die Bewertung des Zeugnisses wichtig sind - selbst in scheinbar unwichtigen Details wie Rechtschreibfehlern oder dem Ausstellungsdatum.

Trotzdem folgende Anmerkungen dazu:

Für mich ist hier einiges unstimmig, einerseits wirst du beschrieben mit "gute Auffassungsgabe", "stets gutes Leistungsvermögen" "stets gute Arbeitsweise"
und "guten Leistungen", was - je nach Kontext - einem gut oder befriedigend entspricht. Andererseits war man "jederzeit außerordentlich zufrieden" - was einem "sehr gut" entsprechen würde. Das passt nicht!

Abgesehen davon verweise ich auf die Antwort von @everklever, der ja schon einige völlig richtige Anmerkungen gemacht hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nightstick
05.09.2016, 17:59

Zumindest der hier vorliegende Teil des Arbeitszeugnisses taugt weder stilistisch noch inhaltlich "in die Wurst"...

2

http://karrierebibel.de/arbeitszeugnis-formulierungen-bewertung/

Da stehen eine Vielzahl der Sätze mit ihrer Bedeutung..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Everklever
05.09.2016, 11:24

Die Bewertung eines Zeugnisses über den Vergleich mit Standardsätzen funktioniert leider nicht. Da braucht es schon etwas mehr, vor allem Erfahrung und den "Blick fürs Ganze".

3

ne 2, allerdings fehlt die exakte aufzählung deiner aufgaben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kipsone
05.09.2016, 10:13

steht mit drauf habe ich nur nicht alles mit aufgeschrieben:)

Danke!

0
Kommentar von vierfarbeimer
05.09.2016, 10:16

Das ist ne glatte 1.

Bei einer herausragenden Bewertung würde stehen: "Ihre guten Leistungen haben in jeder Hinsicht und in allerbester Weise unseren Erwartungen entsprochen."

0

kipsone:

Verrate uns bitte, was an diesem guten Zeugnis überhaupt noch verbessert werden könnte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DarthMario72
05.09.2016, 14:44

Z. B. die Widersprüche beseitigen...

2