Frage von poloteamtsi, 59

Arbeitszeugnis fordern?

Hallo,
Bin nun seit einem halben Jahr in meiner neuen Firma und bin größtenteils zufrieden. Es ist eine sehr große Firma (55000 Mitarbeiter). Meine Vorgesetzten sind auch sehr zufrieden. Nun überlege ich wie die Vorgesetzten reagieren , wenn ich jetzt schon ein Arbeitszeugnis verlange. Sie wissen alle, dass ich noch meinen Techniker am machen bin und dieser Job nicht das Ende der Fahnenstange sein soll.
Hätte der Wunsch nach einem Zeugnis vllt Vorteile bei der folgenden Leistungsbereitschaft z. B um mich als Mitarbeiter zu binden?
Oder sollte ich es lieber noch was aufschieben?

Und noch was?
Wie viel macht die Flexibilität sprich Gleitzeit bei der Leistungsbewertung aus? Habe von Kollegen gehört, dass damit öfters Druck ausgeübt wird.

Vielen Dank 🙂

Antwort
von OnkelSchorsch, 37

Was du meinst, nennt sich "Zwischenzeugnis".

So etwas kann in vielen Fällen nützlich sein. Es gibt dir eine Bewertung deiner aktuellen Situation, das kann sinnvoll sein. Einen juristischen Anspruch auf ein Zwischenzeugnis gibt es allerdings nicht.

An sich ist ein Z. sinnvoll, wenn du an einen Jobwechsel denkst, wenn ein Chefwechsel bevorsteht oder zB Stellenabbau in der Firma eingeplant ist. Auch nach langer Zugehörigkeit zum Betrieb kann ein Zwischenzeugnis sinnvoll sein, um sich selbst bzw seine Leistung einzuordnen.

Du bist aber erst ein halbes Jahr bei der Firma. Ehrlich gesagt - wenn du jetzt schon ein Zwischenzeugnis einforderst, wird das vermutlich den Eindruck erwecken, dass du unzufrieden bist und weg willst. Ich würde es im Moment lieber noch nicht machen.

Einige sinnvolle Infos findest du zB auch hier:

http://karrierebibel.de/zwischenzeugnis/

Antwort
von Rutherford1981, 34

Hallo,

also es kommt natürlich darauf an. Hast du einen unbefristeten Arbeitsvertrag in Ausicht, würde ich persönlich noch etwas warten. Wenn der Arbeitsvertrag befristet ist dann würde ich ein Arbeitszeugnis so bald wie möglich fordern.

Da du aber geschrieben hast dass deine Vorgesetzten sehr zufrieden mit dir sind, denke ich dass die Chancen gut stehen dass du übernommen wirst bzw. Arbeitsvertag verlängert wird oder vielleicht sogar unbefristet.

Hatte das Thema letztens, wenn man ein Arbeitszeugnis fordert kann dass auch so interpretiert werden, dass man vor hat die Arbeitsstelle zu wechseln, von daher ist das Thema etwas heikel, würde ich aber von den jeweiligen Umständen abhängig machen, also kein konkretes Ja oder Nein, es kommt drauf an ;-)

Kommentar von poloteamtsi ,

Habe von Anfang an unbefristet gehabt👍🏼

Antwort
von danitom, 39

Verlange kein Zeugnis, sondern ein Zwischenzeugnis.

Kommentar von poloteamtsi ,

Ja.... Meinte ich. Meinst du das bringt was?

Kommentar von danitom ,

Du kannst eigentlich immer ein Zwischenzeugnis verlangen. Dein Vorschlag es noch etwas zu verschieben, ist vielleicht gar nicht so schlecht. Warte doch noch 1/2-1 Jahr.

Alles Gute.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community