Arbeitszeugnis, bitte ehrliche antworten: hier der Text den mein Chef formulierte?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

  1. Deine Fachkenntnisse sind durchaus erweiterungsbedürftig
  2. Du bist nur für Routinearbeiten einsetzbar, aber nicht für neue Aufgabenfelder
  3. Deine Arbeitsweise ist nicht von Effizienz geprägt
  4. Du wurdest entlassen, aber nicht aus betrieblichen Gründen oder wegen Ablauf eines Zeitvertrages, sondern aus persönlichen Gründen oder verhaltensbedingt.
  5. Es gab Probleme im Sozialverhalten, wohl besonders mit dem Chef (worauf er deutlich hinweist)
  6. Man ist froh, dich los zu sein. Die Schlussformel ist quasi ein Tritt in den Allerwertesten

Gesamtnote: 3 bis 4, wobei es zwischen den Zeilen mehr in Richtung der 4 geht. Daran ändern auch einzelne Bewertungen mit einem "zufriedenstellend" nichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rennpferd100
17.04.2016, 13:12

Das sehe ich genau so, dass Zeugnis ist alles andere als gut.

1

Entspricht so Note 3 würde ich sagen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 1ueberfragter1
16.04.2016, 17:52

wenn man es nett interpretiert.. so zwischen 3 und 4 hätte ich gesagt..

3
Kommentar von thomsue
16.04.2016, 17:55

zeigte Motivation und Einsatz

sichere Urteilsfähigkeit in vertrauten Zusammenhängen

brauchbare Lösungen. Er hat die Ihm übertragenen Aufgaben zu unserer vollen Zufriedenheit erledigt

Sein Verhalten gegenüber mir, Kollegen und Kunden war einwandfrei

0
Kommentar von thomsue
16.04.2016, 17:55

Das ist NICHT gut

3
Kommentar von thomsue
16.04.2016, 19:40

Naja. Es kann nicht jeder eine 1 oder 2 erwarten. Wenn es realistisch ist? Vielleicht trifft es genau den Kern!

0

Ehrlich gesagt, ist da noch viel Luft nach oben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich sehe nur "zufriedenstellend". Das bedeutet "Na ja, durchschnittlich".

Evtl. noch "vollen". Bedeutet "ziemlich Gut".

Bin aber kein HR Fachmann

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Everklever
17.04.2016, 12:22

Ich sehe nur "zufriedenstellend".

Ich nicht, wenn man den Gesamttenor dieses Zeugnisses nimmt.

0
Kommentar von schafseckel
17.04.2016, 22:05

es müsste aber "zu unserer vollsten Zufriedenheit", oder "ausserordentlich Zufriedenstellend" heissen. Dies wäre wirklich gut !

0