Arbeitszeugnis Bedeutung, Bewertung?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Das ist ein Zwischenzeugnis mit allen guten Wünschen für die berufliche Zukunft? Klingt für mich eher wie ein Abschlußzeugnis. Es ist jetzt aber so oder so nicht überragend - aber auch nicht schlecht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SiArne
26.02.2016, 10:59

Die Ausbildung geht noch ein halbes Jahr es ist die zweite Zwischenbewertung eine Abschluss Bewertung erfolgt nochmal separat.

0

Grundsätzlich kann man ein Zeugnis nur dann vernünftig beurteilen, wenn man es im Zusammenhang liest, also vollständig von der Überschrift bis zum Ausstellungsdatum. Denn überall dort können Informationen enthalten sein, die für die Einschätzung des Zeugnisses wichtig sind.

Der Auszug aus deinem Zeugnis deutet auf ein durchschnittliches Zeugnis hin, also befriedigend.

Dein Sozialverhalten wird als gut beurteilt. Mir fehlt allerdings eine Aussage über dein Verhalten gegenüber Kollegen. Das deutet - ob bewusst oder nicht, kann ich natürlich nicht sagen - auf massive Probleme mit Kollegen hin. Ist das so?

Wir danken ihm für die angenehme Zusammenarbeit während der bisherigen Ausbildungszeit.

Schön. Und warum und auf wessen Veranlassung wurde das Zwischenzeugnis erstellt? Das fehlt hier.

Wir wünschen Herr xxx auf seinem weiteren Berufs- und Lebensweg alles Gute

Das ist ein Satz, der in ein Abschlusszeugnis gehört, nicht in ein Zwischenzeugnis.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DarthMario72
28.02.2016, 21:19

Ich hab den Satz etwas falsch abgeschrieben

Ist nicht dein Ernst, oder?

richtig lautet er: " Herr xxx verhält sich gegenüber seinen Vorgesetzten, Ausbildern und Mitarbeitern aller Abteilungen sehr entgegenkommend und freundlich und gegenüber seinen Mitauszubildenen kameradschaftlich." 

Das ist nicht nur "etwas falsch abgeschrieben", das ist ein völlig anderer Text und hat eine andere Bedeutung. Hier wird dein Verhalten durchgängig als "gut" beurteilt. Die Kunden fehlen dafür, oder wie?

Allerdings ist m. E. "Mitarbeiter aller Abteilungen" sachlich falsch. Das Wort "Mitarbeiter" benutzt man, wenn jemand  Führungsaufgaben hat - was bei dir als Azubi nun mal definitiv nicht der Fall ist. Richtig müsste es "Kollegen" heißen.

1

Ich würde das mal als 3,5 sehen. Also wirklich nicht berauschend.

Letztlich bedeutet es, dass du die Mindestanforderungen erfüllst und bereit bist, dazuzulernen.

"Gut" bedeutet eben meist nicht "gut" im klassischen Sinn, sondern lediglich "okay". Und "kameradschaftlich" kann bedeuten, dass du alles ein bisschen zu locker siehst.

Grundsätzlich ist das Zeugnis aber nicht besonders "professionell" abgefasst - und das liegt nicht nur an Fehlern beim Abschreiben! Gerade in kleineren Betrieben landen so manchmal auch Formulierungen im Zeugnis, die völlig anders gemeint waren...

Ob sich die Mühe lohnt, ein Zwischenzeugnis verbessern zu lassen??? Und außerdem: wenn dein Abschlusszeugnis dann deutlich besser ausfällt, sieht jeder die "positive Entwicklung"...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SiArne
26.02.2016, 11:01

Danke für die Einschätzung. Ich werde mich ranhalten, dass mein Abschlusszeugnis positiver ausfällt.

0

Ich würde sagen eine Drei. Das Verhältnis zu Ausbildern und Kollegen ist kameradschaftlich - das klingt abwertend. Hier wird angedeutet, dass der angemessene Respekt evtl fehlt. Einwandfrei wäre OK.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DarthMario72
26.02.2016, 12:57

Das Verhältnis zu Ausbildern und Kollegen ist kameradschaftlich - das klingt abwertend

...ist es aber nicht. Im Übrigen ist von Kollegen hier nicht die Rede.

1

PS: Es können +/- eine halbe Note Abweichung geben. Ich hatte im Studium Personalwesen, also etwas kenn ich mich aus :)

Herr xxx nutzt die ihm gebotenen Möglichkeiten, isch mit allen Arbeiten und betrieblichen Zusammenhängen vertraut zu machen, rege. (Note 4 oder 5)

 Er zeigt bei allen Ausbildungsinhalten eine gute Auffasungsgabe. Herr xxx beherrscht alle Fertigkeiten und Kentnisse seines Berufslebens gut. (Note 3)

 Er erledigt alle Arbeiten sorgfältig und anforderungsgerecht. (Note 4)

 Herr xxx erldigt die ihm im Rahmen der Ausbildung übertragenen Aufgaben quantitative und qualitativ gut. (Note 3)

Herr xxx nutzt alle erlernten Fertigkeiten und Kentnisse mit Erfolg. (Note 3)

Wir sind mit seinen gezeigten Leistungen voll zufrieden. (Note 2)

Herr xxx verhält sich gegenüber Vorgesetzten und gegenüber seinen Mitauszubildenen kameradschaftlich und hilfsbereit. (nicht so doll, Note kann ich hier nicht sagen. Perfekt wäre z.B. (stets vorbildlich)).

 Auch sein Verhalten gegenüber unseren Kunden ist stets einwandfrei.(Note 1)

 Er fügt sich als Auszubildener gut in die verschiedenen Abteilungen ein. (Note 3)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SiArne
26.02.2016, 11:40

Super Dankeschön!

0
Kommentar von DarthMario72
26.02.2016, 12:39

Ich hatte im Studium Personalwesen, also etwas kenn ich mich aus :)

Das kommt mir aber nicht so vor. Nur ein paar Beispiele:

Herr xxx nutzt die ihm gebotenen Möglichkeiten, isch mit allen Arbeiten und betrieblichen Zusammenhängen vertraut zu machen, rege. (Note 4 oder 5)

Falsch, das ist befriedigend.

Wir sind mit seinen gezeigten Leistungen voll zufrieden. (Note 2)

Falsch. Das ist befriedigend.

Auch sein Verhalten gegenüber unseren Kunden ist stets einwandfrei.(Note 1)

Falsch, das ist gut. Sehr gut wäre "jederzeit vorbildlich."

3

Du siehst das richtig, leider sind da einige Stellen drin, die nicht so positiv aussagekräftig sind.

Deshalb gehe ich nicht darauf, denn das kannst du anhand der folgenden Beschreibung mit deinem Zeugnis vergleichen.

http://www.anwalt.de/rechtstipps/zeugniscodes-und-geheimzeichen-was-jeder-ueber-ein-arbeitszeugnis-wissen-sollte_012176.html

Habe noch einen Link für dich

https://www.absolventa.de/karriereguide/zeugnistypen/arbeitsrecht-zeugnissprache-arbeitszeugnis

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SiArne
26.02.2016, 10:59

Dankeschön.

0

Hej, mach Dir mal überhaupt keinen Kopf.

Das ist ein GUTES Zeugnis, Du kannst zufrieden sein. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DarthMario72
26.02.2016, 13:01

Das ist ein GUTES Zeugnis

Woran machst du das fest?

0

Hallo,

das Zeugnis ist ok. Ich würde meinen, es handelt es sich um eine 3+ bis 2. Manche Chefs mögen auch nicht immer den Ausdruck "mit vollster Zufriedenheit" anwenden.

Emmy


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde sagen in Schulnoten ausgedrückt wäre das eine 3

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das bedeuted das du durchschnitt bist und deine Firma mit dir zu Frieden war! Nicht gerade heraus ragend aber OK!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Einzige, was mir auffällt ist der Satz: ...nutzt alle erlernten Kenntnisse und Fertigkeiten mit Erfolg. Eine Steigerung wäre ...mit gutem/bestem Erfolg. Ansonsten "verkaufst" du dich nicht schlecht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da ist nichts Negatives drin. Ein völlig normales und angemessenes Arbeitszeugnis. Damit kannst Du überall hingehen. Alles gut!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DarthMario72
26.02.2016, 13:18

Woher weißt, dass es "angemessen" ist?

0

Was möchtest Du wissen?