Frage von amicose, 69

Arbeitszeugnis - ist dieser Satz negativ zu betrachten?

"Aufgrund einer Umstrukturierung der Tätigkeiten der ---- ----- im ------bereich konnte ich zu meinem Bedauern Herrn ------ keine Verlängerung seines Arbeitsvertrags anbieten."

Soll ich bitten, dass der Satz umformuliert bzw. gestrichen wird?

Danke! Matthew

Antwort
von ChristianLE, 69

Vorab:

Ein Bewertung des Arbeitszeugnisses ist nur dann möglich, wenn man dieses komplett lesen kann. Wenn man nun nur einzelne Sätze herauspickt, dann fehlt in der Regel der gesamte Zusammenhang.

Zur eigentlichen Frage:

Warum willst Du bitten, dass der Satz gestrichen wird?

Die Schlussformel halte ich auf den ersten Blick nicht für negativ. Das wäre nur der Fall, wenn dein Chef dir nur alles gute für die Zukunft wünscht.

Wenn der Arbeitgeber aber begründet, warum Du das Unternehmen verlässt und dieses auch bedauert, dann ist das in der Regel schon eine positive Schlussformulierung.

Aber wie gesagt: Eine wirkliche Wertung will ich hier gar nicht vornehmen. Dazu müsstest Du das gesamte Zeugnis präsentieren.

Kommentar von amicose ,

All diese Aufgaben führte Herr --- sehr selbständig, zuverlässig, eigenverantwortlich und mit der erforderlichen Sorgfalt, Genauigkeit und Sensibilität durch, wobei er seine sehr guten Fachkenntnisse erfolgreich einsetzte. Hervorzuheben ist sein außerordentliches -----.

Herr ----- erfüllte seine Arbeitsaufgaben stets zu meiner vollen Zufriedenheit.Herr --- hat sich mir gegenüber stets freundlich und loyal verhalten. Wegen seiner verbindlichen und freundlichen Art wurde er von mir und meinen Mitarbeitern sehr geschätzt.

Aufgrund einer Umstrukturierung der Tätigkeiten der ----  ----  im -----bereich konnte ich zu meinem Bedauern Herrn ---- keine Verlängerung seines Arbeitsvertragsanbieten. Ich danke ihm für die stets sehr gut geleistete Arbeit und wünsche ihm für seinenweiteren beruflichen Weg viel Erfolg und persönlich alles Gute.


So der Rest, außer dass, was mit den Aufgaben und dem Arbeitgeber zu tun hat. Die letzte Monaten in diesem Job waren schon unbequem. So wollte ich sicher sein, dass nichts negatives reinsteckt.

Übrigens: dies ist mein erstes Arbeitszeugnis, so kenne ich die "Codierungen" nicht. Bin auch keine Muttersprachler und könnte zweifach die Feinheiten verpassen.

Kommentar von ChristianLE ,

Das Zeugnis finde ich nicht schlecht. Wenn man hier eine Schulnote vergeben würde, wäre das meiner Meinung nach eine 2.

Antwort
von rotreginak02, 36

Hallo amicose,

Glückwunsch, du hast ein gutes Zeugnis bekommen, alle Sätze, die dafür wichtig sind, sind in deinem Zeugnis enthalten und auch der Gesamtstil drückt dieses aus.

Und besonders wichtig ist in jedem Zeugnis der letzte Absatz, der sagt manchmal mehr aus, als alle Teilbereiche vorher. Es wird Bedauern ausgedrückt, der Grund für die Beendigung fehlt ebenfalls nicht und lässt  --unter Wissenden-- auch keine Spekulation zu.

Deine Arbeitsleistung wird mit "gut" bescheinigt, du hast deine Arbeit "erfolgreich" erledigt, das ist hier auch genau so gemeint wie geschrieben, und dein Sozialverhalten ist ebenfalls gut.

LG rotreginak02

Antwort
von Muellermaus, 44

Hier kannst Du vergleichen:

http://www.stellenanzeigen.de/arbeitszeugnis/entschluesseln/

Kommentar von amicose ,

Danke. Von Punkt 7 hier würde ich sagen, dass zwei Sätze im Zeugnis als Geheimsaussagen interpretiert werden könnten:

"Sie / Er hat sich im Rahmen ihrer/seiner Fähigkeiten eingesetzt."

Im Zeugnis: "wobei er seine sehr gutenFachkenntnisse erfolgreich einsetzte."

"Ihr/sein umfassendes Wissen machte sie/ihn zu einer/einem gern gesehenen Gesprächspartner/in."

Im Zeugnis: "Herr --- hat sich mir gegenüber stets freundlich und loyal verhalten. Wegen seiner verbindlichen und freundlichen Art "

Oder?

Kommentar von rotreginak02 ,

Hallo amicose: nein! Die Sätze, die du rauspickst, sagen etwas komplett anderes aus, als die Sätze, die du dann aus deinem Zeugnis einfügst....und darüber sollltest du froh sein!!!

Antwort
von lohne, 46

Der klingt neutral. Er ist nicht abwertend.

Antwort
von Muellermaus, 53

Ich als unbeteiligter würde den Satz so interpretieren, dass Du nicht flexibel genug warst, um Dich der Umstruktuierung anzupassen.

Meiner Ansicht nach sollte er gestrichen werden.

Kommentar von ChristianLE ,

Ich als unbeteiligter würde den Satz so interpretieren, dass Du nicht flexibel genug warst, um Dich der Umstruktuierung anzupassen

Das ist falsch! Weißt Du überhaupt, was eine Restrukturierung eines Unternehmens ist? Das hat direkt nichts mit der Leistung einzelner Arbeitnehmer zu tun, sondern vielmehr mit der Neuausrichtung des Unternehmens im Sinne der Prozess- und Kostenoptimierung.

Es kann also durchaus sein, dass hier eine komplette Abteilung des Unternehmens geschlossen wurde und die Mitarbeiter somit auf der Straße sitzen.

Das beste Beispiel dürfte momentan VW sein. Hier dürfte ein Umstrukturierung erforderlich sein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten