Frage von ToNNeK, 88

Muss ich diese Arbeitszeiten von 06.00 - 18.00 Uhr einfach hinnehmen?

Vorweg ich bin Azubi im ersten Lehrjahr des Wach und Schließ Gewerbe

Nun hab ich folgendes Problem, mein Chef verlangt von mir, dass ich von 6-18 Uhr arbeite, allerdings habe ich davor schon fast 2 Stunden Anfahrtszei,t sprich ich muss also morgens um 3 aufstehen, um mich fertig zu machen usw..

Allerdings bin ich dann abends erst um 20./ 20:30 Uhr zuhause.  Natürlich will ich dann auch etwas essen, dann wäre es schon locker kurz nach 21 Uhr. Rechnerisch hätte ich dann nur 5,5 - 6 Std Schlaf was bei einer 12 Stunden Schicht meiner Meinung nach zu wenig ist. 

Kann ich da gegen irgendwie angehen oder muss ich es einfach hin nehmen?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Arbeitsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von beangato, 84

Diese Zeiten sind in diesem Gewerbe üblich - mein Sohn muss auch oft so arbiten.

Vlt. solltest Du Dir eine Wohnung in der Nähe besorgen.

Antwort
von ChristianLE, 82

mein chef verlangt von mir das ich von 6-18 uhr arbeite

Du darfst nicht länger als 10 Stunden pro Tag arbeiten. Wie viele Pausen hast Du denn? Hiernach müsstest Du 2 Stunden Pause haben.

Kommentar von ToNNeK ,

Hab ca 30-45min pause

Kommentar von ChristianLE ,

Das ist nicht ausreichend. Hier ist ein klärendes Gespräch mit dem Ausbilder nötig. Weigert er sich, musst Du hiervon die zuständige Kammer informieren.

Antwort
von berlina76, 88

Pausenzeiten gehören nicht zu den Arbeitszeiten. Wieviel Pause hast du in den 12 Stunden. Die Gesamtarbeitszeit darf pro Tag nicht höher als 10 Stunden pro Woche nicht höher als 48 Stunden sein. 

Antwort
von Hexe121967, 82

google einfach mal "arbeitszeitgesetz". du kannst dich aber auch mal an die zuständige handwerkskammer richten und dort nachfragen. jeden tag 12h-schichten ist eigentlich nicht zulässig. aber alle ausnahmen hab ich jetzt nicht im kopf.

Antwort
von Novos, 78

Die Ruhezeiten werden von Arbeitsende bis Arbeitsbeginn berechnet, die Fahrzeiten werden nicht berücksichtigt. Also musst Du damit leben.


Antwort
von KleinToastchen, 85

Dein Arbeitsweg ist deine eigene Angelegenheit und nicht diejenige deines Arbeitgebers. Er muss also nicht darauf achten, wie lange du insgesamt unterwegs bist, wenn er sich an die Arbeitszeitrichtlinien hält. 

Antwort
von herja, 67

Hi,

einfach mal ein bisschen lesen und verstehen: https://de.wikipedia.org/wiki/Arbeitszeitgesetz

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten