Frage von Sanlie, 43

Arbeitszeiten stimmen nicht mit den Zeiten der KinderKrippe überein?

Hallo! Ich müsste nach einem Jahr Elternzeit im Oktober wieder arbeiten...das Problem ist...das unsere kita 16.30 Uhr dicht macht. Ich würde in Schichtarbeit gehen...alle zwei Wochen bis 20 uhr, ich habe auch leider niemanden der meinen sohn abholen könnte und mein Lebensgefährte geht auf Montage. Ich habe mich schon beworben aber wenn man so unflexibel ist, ist es schwierig etwas als Floristin bzw im Verkauf zu finden. Mein ArbeitGeber will mich nicht kündigen. Habe ich eine Möglichkeit der Sperrzeit vom Arbeitsamt zu entgehen und wie stehen meine Chancen auf eine Umschulung? Hat jemand Erfahrung? Danke im Voraus!

Antwort
von beangato, 31

Du könntest Dich nach einer Tagesmutter umschauen. Oder frag den AG, ob Du nur Frühschicht machen kannst.

Umschulung wirst Du deswegen nicht bekommen.

Antwort
von frodobeutlin100, 31

Du kannst doch bis zu drei Jahren Elternzeit nehmen ...

Kommentar von gnarr ,

wer bezahlt das? du?

Kommentar von frodobeutlin100 ,

siehe auch elternzeitunschädliche Beschäftigung ....

http://www.elternzeit.de/elternzeit-teilzeitbeschaeftigung.php

Der Gesetzgeber erlaubt für Eltern in Elternzeit eine wöchentliche Arbeitszeit von bis zu 30 Stunden.

Kommentar von gnarr ,

hm wenn er sie dann trotzdem für 30h die woche alle 2 wochen bis 20 uhr bechäftigt, dann hat se auch ein problem.

Kommentar von frodobeutlin100 ,

die Beschäftigung kann auch bei enem anderen Arbeitgeber sein ...

Zitat:

Arbeitnehmer, die während der Elternzeit dennoch in Teilzeit beschäftigt werden möchten, haben verschiedene Möglichkeiten zur Umsetzung. In Absprache mit dem Arbeitgeber kann vereinbart werden, dass der Arbeitnehmer für die Dauer der Elternzeit in einem anderen Betrieb in Teilzeit beschäftigt wird. Dabei sind die vertraglichen Bedingungen des Arbeitsvertrages unbedingt zu beachten (Beschäftigung in einem Konkurrenzunternehmen o.ä.).

Auch eine selbständige Tätigkeit während der Elternzeit ist denkbar und kann mit Zustimmung des Arbeitgebers ausgeübt werden.

Antwort
von gnarr, 25

nun du hattest ein jahr zeit eine kita zu finden die in deine arbeitszeiten passt. wenn die kita um 16.30 schließt, dann musst du eine tagesmutter finden, die alle 2 wochen das kind betreut nach den schließzeiten.

dein arbeitgeber muss dir zeitmäßig nicht entgegen kommen. warum sollte er dich kündigen und wenn du in ausbildung willst, musst du dir eine suchen. eine umschulung brauchst du nicht.

Kommentar von maxim65 ,

Naja eine Kita zu finden die zu den Arbeitszeiten passt ist schlicht nicht möglich . Das müsste ja dann mind. bis 20:30 Uhr sein. Vielleicht in einer Großstadt die solche Spät-Kiga anbieten falls es was gibt. 

Kommentar von gnarr ,

natürlich ist das mgl. so eine kita hab ich mehrfach bei uns in der stadt. überhaupt kein problem. wenn nicht, dann nimmt man eine tagesmutter dazu. die nimmt die zeiten von 16.30 bis feierabend der eltern.

Kommentar von Sanlie ,

Nein... das ist eben nicht überall möglich!!!

Nicht jeder wohnt in einer Großstadt und alle Kindergärten in der Nähe ( der nächste 12km entfernt) haben auch bloß bis 17 uhr geöffnet. Tagesmütter sind in unserem Gebiet nicht üblich und werden nicht gestellt (schon vom Jugendamt in Erfahrung gebracht)

Kommentar von gnarr ,

dann wirst du kündigen müssen oder deine familie einspannen müssen für die spätschichtzeiten. such dir einen anderen job.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community