Frage von annaazubi, 51

Darf ich aufgrund der Arbeitszeit beide Vollzeitjobs behalten?

Hallo, meine frage ist folgende: ich Arbeite als Reinigungskraft in Vollzeit aber Arbeite in der Woche nur ~20-25h das reicht natürlich an Gehalt nicht aus daher habe ich noch einen Job auf 450€ Basis. In ein paar Tagen habe ich ein Bewerbungsgespräch für einen Vollzeitjob wo ich Wöchentlich ~ 30- 37h (ggf auch mehr wird am Bewerbungsgespräch Tag besprochen ) Arbeiten müsste. So meine Frage ist nun ob ich beide Vollzeitjobs behalten kann oder ob der 20-25h job ( die 25h können auch verringert werden) überhaupt ein Vollzeitjob ist oder ich weis es nicht ich kenn mich da nicht aus und bin um jede Hilfe/Info dankbar Mfg :)

Expertenantwort
von Hexle2, Community-Experte für Arbeit & Arbeitsrecht, 21

Wenn ein AN weniger als die im Betrieb üblichen Stunden einer Vollzeitkraft arbeitet, ist das ein Teilzeitjob.

Um Deine Frage zu beantworten ob Du den jetzigen Job behalten kannst, wenn Du beim neuen AG 30-37 Stunden/Woche oder sogar länger arbeitest: Nein, das geht nicht.

Du würdest mit beiden Tätigkeiten mehr als 48 Wochenstunden arbeiten und das ist vom Gesetzgeber nicht erlaubt. Das Arbeitszeitgesetz geht von einer täglichen Arbeitszeit von 8 Stunden an 6 Tagen/Woche aus. In Ausnahmen darf auch mal länger (bis zu 10 Stunden/Tag) gearbeitet werden, der Durchschnitt darf aber innerhalb von 24 Wochen oder 6 Monaten 48 Wochenstunden nicht überschreiten (§ 3 Arbeitszeitgesetz).

Außerdem wirst Du mit beiden Jobs sehr wahrscheinlich die gesetzlich vorgeschriebenen Ruhezeiten von mindestens 11 Stunden ( § 5 ArbZG) nicht einhalten können.

Denkbar ist neben dem Vollzeitjob also höchstens ein Minijob.

Antwort
von Mickey2016, 25

ich denke das ein "VOLLZEITJOB ab 35h wöchentlich als solch einer Gilt. 

Alles andere als.. Teilzeit oder Geringfügig!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community