Frage von FaceDH, 62

Arbeitszeit Fahrtzeit Arbeitsschutzgesetzt?

Eine Frage und zwar bin ich seid 1.3 Jahre bei meiner jetzigen Firma in meinen Arbeitsvertrag ist eine tägliche Arbeitszeit von 8.5 Stunden angegeben von 7.30 bis 16.30 Uhr. Insgesamt bin ich auf 40 Stunden die Woche angestellt und 160 Stunden im Monat.

Nun hat sich aber einiges geändert und meine Baustellen sind meistens 1 bis 1.5 Stunden weg muss in der früh um 6 Uhr losfahren das ich um 7.30 auf baustelle bin und zum Feierabend das selbe um 16.30 erst heimfahren das heißt ich komm um 17.30 bis 18 Uhr nachhause ist das rechtens? Bekomme diese zeit nicht bezahlt oder geschweige eine Vergütung das ich über 11 Stunden von Zuhause weg bin.

Ist das alles richtig was die Firma macht ? Oder kann ich dagegen irgendwas machen ?

Lg Bitte bitte vernünftige Antworten

Antwort
von peterobm, 25

Was steht im Arbeitsvertrag, Sitz der Firma oder Baustelle?

Wie du zur Baustelle kommst, ist ganz alleine dein Problem. 

Antwort
von Nordseefan, 34

Für den Weg bist du in der Regel selbst verantwortlich.

Genaueres kann man aber nur sagen, wenn man weiß was im Vertrag steht.

Falls der Weg zur Arbeitszeit gehört, muss er natürlich mit eingerchnet werden

Kommentar von FaceDH ,

Habe vergessen zu erwähnen das ich Monteur bin und keinen festen Arbeitsplatz habe und mit diesen Fahrtzeiten wurde ich auch nicht eingestellt

Kommentar von peterobm ,

du hast eine tägliche Arbeitsleistung von 8,5 Std. alles andere ist Freizeitvergnügen. 

Du hast keinen festen Arbeitsplatz, da kann man sich auch ganz leicht vorstellen, man wohnt in München und die Arbeit ist in Hamburg

Antwort
von 716167, 21

Hier ist zu differenzieren:

Fährst du direkt von deiner Wohnung zum Einsatzort? Oder fährst du erst in die Firma, nimmst dir den Transporter, sammelst dein Werkzeug zusammen und fährst dann los?

Bei Ersterem: meiner Meinung nach (ianal) geht die Fahrzeit auf deine Kappe, bei letzterem fängt deine Arbeitszeit an der Firma an.

Antwort
von Fischi1310, 35

Fahrtzeit zur Arbeitsstelle ist keine Arbeitszeit, deswegen kannst du da nicht viel machen. 

Kommentar von FaceDH ,

Habe vergessen zu erwähnen das ich Monteur bin und keinen festen Arbeitsplatz habe und mit diesen Fahrtzeiten wurde ich auch nicht eingestellt

Kommentar von Fischi1310 ,

Wie schaut es denn bezüglich dem Arbeitsvertrag aus, ist dort eine Klausel bezüglich der Fahrzeit eingetragen? Fährst du als Monteur direkt zu der Arbeitsstelle oder musst du zuerst zur Firma, etc fahren und Dienstwagen, Werkzeug, etc. holen?

Kommentar von FaceDH ,

Der geschäftswagen ist bei mir zuhause fahre von mir zuhause los auf die Baustelle 

Kommentar von Fischi1310 ,

In diesem Fall muss ich dich leider enttäuschen und du wirst die Fahrzeit wohl nicht bezahlt bekommen werden, sofern nichts anderes mit deinem Chef ausgemacht wurde. Anders wäre, wenn du den Wagen erst von einer Dienststelle holen müsstest, dann würde ab dieser Zeit die Arbeitszeit beginnen. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten