Arbeitsverweigerung oder mein Recht?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das ist leider ein sehr heikles Thema. Weigern an sich kannst Du Dich nicht, allerdings ist ein halbes Jahr ohne Ausbilderin in der Firma tatsächlich bedenklich. Vielleicht wäre es das beste, sich mal an die IHK oder Handwerkskammer zu wenden mit der Frage, ob sich da nicht mal etwas ändern müsste. Von wem sollst Du lernen, wenn niemand da ist?

Sieh aber auch die Kehrseite der Medaille: Du wirst eingesetzt wie eine ausgelernte Kraft. Das heißt ja auch, dass Dir Vertrauen entgegen gebracht wird und Du dadurch auch viel Eigenständigkeit lernst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MadameMb
08.06.2016, 09:33

Danke für deine Antwort!! 

Die HWK ist bereits informiert da es leider viele Missstände in unserem Betrieb gibt.

Bisher haben sie nichts unternommen allerdings werden wir dort noch einmal jemanden kommen lassen.

Das mit dem vertrauen ist ein guter Punkt. Leider sind meine Chefs nicht ausgebildet in dem Beruf und haben es nur nebenbei angefangen, so das wir azubis durch die schule mehr wissen für die Aufträge haben als die Chefs selbst :/ 

0

Wie die Ausbildung aussieht, legt allein die Firma fest (sollte es einen Betriebsrat geben, dann hat auch er ein Mitwirkungsrecht) . Es ist in vielen Branchen üblich, dass AZUBIs als billige Arbeitskräfte eingesetzt werden, leider. Das was du beschreibst, würde als Arbeitsverweigerung zählen und würde dir am Ende nur schaden. Du kannst aber deine Situation gerne einmal der Geschäftsleitung erklären, vielleicht haben die Verständnis, dass deine jetzige Arbeit nicht unbedingt einer Ausbildung gleicht und haben dafür eine Lösung. Sieh es mal positiv, du kannst am Ende im 2. Lehrjahr schon mehr als du müsstest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MadameMb
08.06.2016, 09:37

Unser Betrieb besteht nur aus den beiden Chefs, uns zwei azubis und 2 Praktikanten die wir anlernen.

Es gab schon viele Gesprächs mit den Chefs, dies ändert leider nichts 

Danke für deine Antwort 

0

Also ich kann es dir nicht 100%ig sagen, aber der Betrieb muss einen Ausbilder stellen, sonst dürfen sie nicht ausbilden.

Aber hier kommt die IHK ins Spiel. Ich kenne auch persönlich ne Dame die mir da viel erzählt hat. Ruf dort an, die können die in der Sache weiter helfen. Zumindest ist die IHK dafür zuständig, dass sichergestellt ist, dass die Betriebe eben jene Voraussetung dafür erfüllen müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ok, kann dich verstehen. Du musst die Arbeit eine ausgelernten Kraft übernehmen (evtl. ohne wirkliche Erfahrung), wirst aber mit paar Euro abgespeist. Da würde ich auch sauer reagieren.

Aber Arbeitsverweigerung ist nicht gut, ich rate dazu, Kontakt zur Handelskammer aufzunehmen und das Problem ansprechen. Es geht nicht, dass du seit 6 Monaten ohne Ausbilder bist und zudem Aufträge übernehmen musst, die nicht deinem Ausbildungsstand entsprechen.

Die Kammer wird dem AG auf die Finger klopfen und ggf. die Ausbildungslizenz entziehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MadameMb
08.06.2016, 09:35

Danke für die Antwort :)

Die Kammer weiß schon von einigen Missständen Bescheid, allerdings haben wir Angst das durch den fehlenden Ausbilder die Erlaubnis entzogen wird, dann verlieren wir die Ausbildung und in der Branche findet man leider wirklich keine Stelle... Meine Schule ist für ganz Niedersachsen und die Klasse besteht nur aus 8 Leuten. 

Liebe grüße 

0

Damit du nicht unnötig Ausbildungsjahre opferst, obwohl du keine Chance hast, in der Zeit etwas zu lernen, solltest du dich umgehend an den Ausbildungsberater der für deine Ausbildung zuständigen Kammer wenden und ihm die momentane Situation schildern.

Frag bei der Kammer aber ausdrücklich nach dem Ausbildungsberater, denn der ist dort der einzige, der sich um die Belange der Azubis kümmert.

Die Adresse der zuständigen Kammer findest du im Stempel auf der Rückseite deines Ausbildungsvertrages.

Schau dir auch den folgenden Link an, vielleicht hilft dir der auch weiter:

http://www.azubi-azubine.de/mein-recht-als-azubi/pflichten-des-ausbilders.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung