Frage von annalisa1205, 26

Arbeitsverweigerung, beim fertig sein einer Aufgabe?

Hallo, eine Lehrerin meinte neulich zu mir ich hätte meine Arbeit in der Schule verweigert obwohl ich fertig mit meiner Aufgabe war und sie nicht kontrolliert habe was sie nicht gesagt hat und nun nimmt sie das als Grund für meine mündliche Note, obwohl ich aktiv immer dabei bin und mich immer melde, nur nie drangenommen werde.

Antwort
von bales11, 26

Lass dir das nicht bieten.Ist reine Willkür von der. Zeig ihr die Zähne,bevor sie so weitermacht.Geh notfalls zum Rektor und sag klipp und klar,dass das nicht so geht. Wer ängstlich ist,verliert immer. Es ist offensichtlich,dass diese Lehrerin etwas gegen dich hat.Aber so gehts nicht.

Kommentar von Gernspieler ,

Reine Spekulationen!

Antwort
von Schocileo, 10

Geh mit anderen Schülern, die deine Note bezeugen können, zu deinem Klassenlehrer. Sollte das eben dieser Lehrer sein, geh zur Stufenleitung oder deinem stellvertretenden Klassenlehrer.

Antwort
von kilniper, 9

Also generell würde ich ja sagen, dass es dir grundsätzlich nichts bringt zum Rektor zu gehen, da da grundsätzlich die Lehrer die glaubwürdigeren sind.

Wenn deine Noten tatsächlich beeinträchtigt durch die reine Willkür des Lehrers, wie es mein Vorgänger ja bereits ausdrückte sind, und nicht durch möglichen anderen Gründen, kannst du spätestens bei der Halbjahresinformation ein persönliches Gespräch mit der Lehrkraft zusammen mit deinen Eltern/ einem Elternteil fordern.

Das kann sie dir nicht verbieten. Du solltest jetzt aber nicht auf Blockieren schalten und dich gar nicht mehr melden. Mach vielleicht Strichlisten, wie oft du dich im Unterricht gemeldet hast und zeig die deinen Eltern.

Glaubs mir: Sich auf eigene Faust mit Lehrern anzulegen hatte noch nie Wert, das musste ich auch erfahren ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten