Frage von duwab, 146

Arbeitsvertrag vor Beginn kündigen?

Ich habe eine kleine Herausforderung zur Kündigungsfrist innerhalb der Probezeit.

Zum 1. Februar 2016 habe ich einen neuen Arbeitsvertrag unterzeichnet und bei meiner aktuellen Firma, wo ich noch unter Vertrag stehe, fristgerecht gekündigt, damit ich am 1. Februar starten kann. Wie bei vielen Anderen auch, habe ich ein besseres Angebot einer weiteren Firma bekommen und möchte deshalb bei der 2. Firma unterzeichnen.

Zur Kündigungsfrist innerhalb der Probezeit steht im neuen Vertrag folgendes: "Für den neu eingestellten Angestellten gelten die ersten 6 Monate des Anstellungsverhältnisses als Probezeit. Während dieser Zeit kann das Anstellungsverhältnis mit einer Frist von 1 Monat zum Monatsende gekündigt werden."

Meine Frage deshalb: Muss ich den 1. unterzeichneten Arbeitsvertrag zum 1. Februar antreten, wenn das Arbeitsverhältnis noch nicht gestartet ist? Ist die Kündigung vorher schon wirksam oder musst in der Tat zunächst den Arbeitsvertrag antreten und danach kündigen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Familiengerd, Community-Experte für Arbeitsrecht, 144

Wenn der neue Vertrag eine Kündigungsmöglichkeit vor Vertragsbeginn nicht ausdrücklich ausschließt, dann kannst Du ihn vorher (schriftlich) kündigen  (ein "Widerruf" - Antwort von TimmyEF - ist selbstverständlich nicht möglich).

Für die Kündigung hast Du mindestens diejenige Frist einzuhalten, die für die Kündigung während der Probezeit vereinbart worden ist, also einen Monat zum Monatsende (würde das Ende der Kündigungsfrist in die Zeit nach Vertragsbeginn fallen, müsstest Du - rein rechtlich - für diese Zeit arbeiten).

Du hast unter diesen Voraussetzungen also noch genügend Zeit, um das geschlossene Arbeitsverhältnis gar nicht erst antreten zu müssen.

Antwort
von TimmyEF, 140

Da der neuen Firma noch kein Schaden entstanden ist würde ich es mit einem Widerruf des Vertrages versuchen. Oder erst mal freundlich mit denen reden ob der der AV wieder gelöst werden kann. Bis 02/16 ist ja auch noch Zeit.

Kommentar von wurzlsepp668 ,

Widerruf des Vertrages?

Wieso?

Kommentar von Kuestenflieger ,

@duwab versteht das .

Kommentar von Familiengerd ,

Das "wieso" von wurzlsepp668 ist völlig berechtigt!

Einen Arbeitsvertrag kann man nicht "widerrufen", verehrter Kuestenflieger!!

Kommentar von Familiengerd ,

@ wurzlsepp668:

Sehr berechtigte Frage!!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community