Frage von Buuhya, 45

Arbeitsvertrag von unbefristeten in befristeten ändern kurz vor Ende der Probezeit?

Meine Chefin möchte das ich einen neuen Arbeitsvertrag unterschreibe. Der erste war ein unbefristeter und nun soll ich einen unterschreiben, wo auf 1 Jahr befristet ist und das kurz vor Ende meiner Probezeit.. meine Probezeit endet am Donnerstag und ich soll ihn am Donnerstag unterschrieben mitbringen. Ist das rechtens? Denn habe nur dort angefangen wegen dem unbefristeten Vertrag. Arbeite in der Altenpflege.. Lg

Antwort
von Tigger2000, 22

Hallo,

Wahnsinn, was es nicht alles gibt!
Hast du eine Rechtschutzversicherung? Falls ja, würde ich da mal anrufen und nachfragen, welche Rechte dir zustehen.

Alles Gute

Kommentar von Buuhya ,

Ja, habe ich. Dachte nur vlt kennt sich hier einer aus und kann mir helfen... bin deswegen richtig fertig.. hab mich voll auf unbefristet Vertrag gefreut und dann sowas....

Kommentar von Tigger2000 ,

An deiner Stelle würde ich niemals diesen befristeten Vertrag unterschreiben. Am besten du klärst das morgen mit deiner Rechtschutz, wie du dich am besten Verhalten sollst. Ich denke, die können dir da am besten Weiterhelfen.

Antwort
von FunnysunnyFR, 31

Menschlich verwerflich von deiner Chefin.

Aber was bleibt. 

Du unterschreibst, und hast statt einen Unbefristeten, einen befristeten Vertrag, den du nicht wolltest.

Du unterschreibst nicht, und sie kann dich auch am letzten Tag der Probezeit rausschmeißen. Einfach so.

Ich würde nicht unterschreiben. In einer Firma anzufangen, die ihre Mitarbeiter in dieser Form erpresst kann nicht gut sein. Wer weiß was du als nächstes unterschreiben sollst.

Entweder sie gibt dir die versprochene Vollzeitstelle, oder sie lässt es.

Aber wenn du erst mal als Erpressbare Angestellte dort angefangen hast, wird sie es immer wieder mit irgendwelchen Sachen versuchen.

Unbezahlte Überstunden, Verzicht auf Urlaub. Begründung, der Arbeitsvertrag soll doch verlängert werden, oder etwa nicht.

Kommentar von Buuhya ,

Finde es auch richtig gemein.. sie meint er wird krankheitsbedingt geändert, da Kollegin seit Monaten krank ist (hatte schweren Unfall und hat auch unbefristeten) deswegen kann sie sich eine zweite unbefristete nicht leisten... aber habe dort nur wegen den unbefristeten Vertrag angefangen, denn befristet bekomm ich überall und gesucht wird in meinem Beruf immer.... weiß nicht was ich tun soll.... soll ihn Donnerstag abgeben und Donnerstag endet auch Probezeit, denn habe am 20. April angefangen... aber habe ich nicht drei Wochen Zeit den Vertrag zu unterschreiben oder kann sie sagen ich muss ihn Donnerstag abgeben? Und wenn ich befristeten unterschreibe, kann die mich dann nach Probezeit einfach kündigen zB wegen krank? Lg 

Kommentar von FunnysunnyFR ,

Wenn sie dich nicht am Donnerstag,am letzten Probetag rauswirft, kann sie dich nicht mehr einfach kündigen. Schon gar nicht wegen krank. Nur wegen einer groben Pflichtverletzung. Und da spielt es keine Rolle, ob dein Vertrag nun befristet oder unbefristet ist. Der Kündigungsschutz ist der selbe.

Im übrigen Zahlt ein Arbeitgeber 6 Wochen für einen Kranken Arbeitnehmer. Danach zahlt die Krankenkasse.

Also das Argument, das sie sich wegen der Monatelangen Krankheit der Kollegin, deinen Unbefristeten Vertrag nicht leisten kann, ist Schwachsinn. Zumal sie dir befristet ja das selbe Geld zahlen muß, es macht von den Kosten her, also keinen Unterschied für sie.

Das einzige am befristeten Vertrag ist, das sie dich besser Erpressen kann, wegen einer Verlängerung. Kündigung eines Unbefristeten Vertrages ist viel Schwieriger, und somit kann dir deine Chefin schlechter damit drohen, wenn du nicht jeden Schwachsinn mitmachst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community