Frage von pershprinc, 62

Arbeitsvertrag läuft am ende des Jahres aus. Wann und wie sollte man vorgehen?

Ich arbeite als Pförtner. Vertrag läuft wie beschrieben aus. Bei uns gibt es eine Mitarbeiterarbeitervertretung. Wann sollte man bezüglich einer Verlängerung das Gespräch suchen? Und wie sollte man vorgehen? Damit es klappt.

Antwort
von Caleya, 17

8 Monate vor Vertragsablauf ist wohl noch ziemlich früh sich darüber Gedanken zu machen. Ich würde an deiner Stelle noch mindestens 2-3 Monate, aber nicht länger als 5 Monate damit warten mal vorsichtig anzufragen. Kannst du denn jetzt schon eine Tendenz absehen, also ob deine Stelle überhaupt weiterhin bestehen wird?

Antwort
von neuerprimat, 17

Ende des Jahres ist noch viel Zeit ... für beide Seiten.

Melde dich im August schon mal arbeitsuchend, damit du da keine Probleme bekommst. Das ist erstmal ganz locker und ohne Auflagen!

Je nach Arbeitsvertrag gibt es Fristen. Oft wird vereinbart, dass der AG bei einer nicht-Verlängerung drei Monate vorher bescheid gibt.

Steht eine Verlängerung an, sind Vertragsgespräche, falls Vertragsänderungen geschehen sollen, zwei bis sechs Wochen vor Ende des alten Vertrages üblich.

Aber auch das kann im Vertrag festgelegt worden sein. Hier musst du mal selber nachlesen.

Wird einfach garnix gesagt, kannst du locker von der stillschweigenden Umwandlung deines Arbeitsvertrages in einen unbefristeten Arbeitsvertrag, ohne sonstige Änderungen, ausgehen.

Ich hab nun schon zweimal folgendes gemacht: Ein halbes Jahr vor Vertragsende hab ich meine Urlaub eingereicht und denn so gelegt, dass er zu 50% in der hoffentlich anschließenden Vertragszeit liegt.

Wird der Urlaub so genehmigt, hast du wenigstens eine relative Sicherheit, dass der AG dich nicht loswerden will, oder wenigstens wirklich rechtzeitig auf dich zukommt.

Das habe ich nämlich auch schon erlebt, dass die Verwaltung gepennt hat.

ABER: Lass dich nicht hinreißen, zu offensiv nach zu fragen! Du musst nicht deren Job machen! Wenn die Fehler machen, dann lohnt es sich eigentlich immer für dich!


Antwort
von SiViHa72, 28

Vorab: auf jeden Fall 3 Monate vor Ende des AV beim Arbeitsamt melden. Dazu ist man verpflichtet, wenn man keien Sperrzeit riskieren will.

Sonst stehst Du nachher noch doof da.

Ich hatte letzthin immer befristete Verträge, hab mich also immer passend beim  Arbeitsamt gemeldet und meinen Chefs aucgh (nett!)  itgeteilt,d ass ich das ja rein als Anforderung des Amtes schon machen muss, auch ggf. Termine wahrnehmen, falls ich noch keine schriftliche Verlängerung habe.  *nett!!*

Ich hab immer so ca 4 Monate vorher gefragt,d a ja klar war, ab 3 Mnate vorher muss ich (s.o).

Einmal hab ich den Vertrag dann echt erst 1(1) Woche vor Ablauf des alten gekriegt.. da war ich schon hibbelig. denn ich vertrau meinen Chefs zwar, aber ich hab schon Pferde k* sehen.


(nebenbei: ist mittlerweile seit 2 Jahren unbefristet nach 3 Befristungen. Yeah)


Viel Erfolg!!

Antwort
von Joergi666, 33

wir kennen hier natürlich nicht die Rahmenbedingungen, können also nicht beurteilen, was von deiner Seite oder des Unternehmens notwendig wäre für eine Weiterbeschäftigung. Das Gespräch sollte man aber immer so früh wie möglich mit dem Vorgesetzten / Entscheidungsträger suchen (die Mitarbeitervertretung wäre da primär ersteinmal kein Ansprechpartner) und wenn bis 3 Monate vor Ablauf noch keine Entscheidung vorliegt auf jeden Fall bei der Arbeitsagentur melden.

Antwort
von Fluffinator1, 32

Am besten ist natürlich erstmal wenn du mit deinem Chef bequatscht ob er verlängert wird. Bis zum Ende des Jahres ist doch außerdem noch mehr als genug Zeit!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten