Frage von Belledenuit75, 24

Arbeitsvertrag Klausel problematisch?

Hallo,

heute habe ich einen AV erhalten, der folgende Klausel enthält (Stelle ist mir vorher unbefristet angeboten worden) :

"Probezeit / Kündigungsfristen

Das Arbeitsverhältnis wird für die ersten 6 Monate (1.8.16 - 31.1.17) zur Probe abgeschlossen. Es endet mit Ablauf der Probezeit, ohne dass es einer Kündigung bedarf. Während der Probezeit kann das Arbeitsverhältnis beiderseits mit einer Frist von zwei Wochen gekündigt werden. Wird das Arbeitsverhältnis nach dem Ablauf der Probezeit weitergeführt, so läuft der Vertrag unbefristet weiter, mit der Maßgabe, dass er von beiden Seiten mit einer Frist von 6 Wochen zum Quartalsende gekündigt werden kann."

Ich hatte schon einige AV´s in Händen, aber diesen Passus habe ich so noch nie gelesen. Klingt für mich irgendwie nach 6monatiger Befristung (Stelle endet nach Ablauf der 6 Monate ohne weiteres Zutun ?).....

Ist das hier nur unsauber formuliert oder habe ich den Passus einfach falsch verstanden ?

Freue mich über Eure Hinweise zur Sache. Vielen Dank vorab.

Antwort
von gfntom, 14

Ja. lese ich auch wie du: ein vorerst befristetes Arbeitsverhältnis, das aktiv verlängert werden muss. Wird es verlängert geht es automtisch in ein unbefristetes über.

Antwort
von Tahir1986, 18

Nein alles normal.. innerhalb der probezeit 2 wochen kündigungsfrist ohne grund... danach kündigung innerhalb von 6 wochen zum quartalsende... ob das dann ohne grund sein kann is mir jetzt aber auch nicht klar aus dem text

Antwort
von Zathy, 15

Das würde ich auch so lesen, also daß die Stelle auf 6 Monate befristet ist.

Frag im Personalbüro nach, ob das so gemeint war, und falls nicht, besteh darauf, daß die das umformulieren.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community