Frage von Matschbanana, 21

Arbeitsvertrag erst nach der Probezeit?

Hallo an alle!

Ich habe gerade eine geringfügige Anstellung bei einer bekannten Drogeriekette begonnen. Was mich wundert ist, dass ich wie immer eine einmonatige Probezeit habe, aber keinen Vertrag!? Ich weiß von anderen Mitarbeitern, dass sie sehr wohl gleich einen Vertrag unterschrieben haben. Und so kenne ich es auch von meinem letzten geringfügigen Job, da steht dann eben im Vertrag drin, dass ich einen Monat Probezeit habe.

Wie findet ihr das und habt ihr das auch schon so erlebt? Die Personalleiterin tat so, als sei es das Normalste der Welt und ist meiner Frage eher ausgewichen. Könnte es sein, dass die mich gar nicht lange behalten wollen?? Die haben nämlich gerade Personalmangel...

Danke euch im Voraus!

Expertenantwort
von Hexle2, Community-Experte für Arbeit & Arbeitsrecht, 11

Wenn Du jetzt arbeitest und keinen Arbeitsvertrag hast, ist der Job unbefristet ohne Probezeitvereinbarung.

Wenn man Dich hier nur ausnutzen und schnell wieder "loshaben" möchte, kann der AG dir nicht mit einer verkürzten Kündigungsfrist, wie in der Probezeit meist vereinbart, kündigen, er muss sich an die tarifvertragliche oder gesetzliche Kündigungsfrist halten.

Antwort
von KarimHaffar1990, 14

Ja hört sich ganz danach an , normalerweise unterschreibt man einen Arbeitsvertrag mit maximal 6 Monate probezeit

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community