Frage von FilzPilz, 57

Arbeitsvertrag 30h/Woche aber nur 82h?

Hi,

bevor ich mich bei meinem Arbeitgeber blamiere, wäre ich dankbar für Hilfe :) Ich gehe 6h am Tag arbeiten d.h ich habe eine 30h Woche. sind 120 Stunden im Monat, nach meiner Rechnung. Nun steht im Arbeitsvertrag 82h und dass der Rest mit 9h als Überstunden ausgezahlt wird. Von mir aus, gerne aber nach deren Rechnung hätte ich nach 2 Wochen schon meine 82h voll.

Ich habe mal ein Bild vom Arbeitsvertrag angehängt http://img4host.net/upload/0800332157d095b19e704.jpg

Über Hilfe freue ich mich sehr lg

Antwort
von TomMike001, 14

In dem Arbeitsvertrag ist von einer regelmäßigen "monatlichen" Arbeitszeit von 84 Stunden die Rede, sowie von max. 42 Überstunden pro Monat, die geleistet werden können.

Eine Festsetzung der täglichen Arbeitszeit wird hier nicht festgelegt.

Solltest Du 6 Stunden am Tag an 5 Tagen in der Woche arbeiten, hättest Du nach 13 Tagen und 4 Stunden deine "reguläre" Arbeitszeit erfüllt.

Würden dann noch die 42 Überstunden pro Monat greifen, würden bei einem Arbeitstag à 6 Arbeitsstunden, weitere 7 Arbeitstage hinzukommen.

Somit wärst Du dann monatlich bei einer Arbeitszeit aus regulärer Arbeitszeit und Überstunden insgesamt bei 20 Tagen und 4 Stunden, geht man von einer permanenten Arbeitszeit von jeweils 6 Arbeitsstunden pro Tag aus.

Das würde einer Arbeitszeit von fast 3 Wochen entsprechen, geht man von der 5-Tage-Woche à 6 Stunden aus.

Antwort
von Sisalka, 23

Dein Vertrag sieht eher nach Halbtagsstelle aus. Bist du in einer Gewerkschaft? Wenn nicht, dann schnellstens beitreten!!! Die haben fähige Rechtsanwälte, die dich beraten können und dir auch dabei helfen, wenn etwas abgeklärt werden muss.

Monatliche und wöchentliche Arbeitszeit und Entgelt ist übrigens immer ein bisschen verwirrend, da ein Monat eben keine vier Wochen hat, sondern noch ein paar Tage mehr. Dies hier scheint aber eher ein Fall für die Gewerkschaft zu sein.

Antwort
von grubenschmalz, 6

Der Vertrag ist Murks. Er kann dich quasi Vollzeit einsetzen aber wenn kein Bedarf ist, wieder auf das Minimum herunter schrauben. Hätte ich so nicht unterschrieben.

Antwort
von diePest, 31

Wie kommst du darauf, dass du die Stunden schon nach 2 Wochen voll hast? Da steht doch gar nichts über die tägliche Arbeitszeit drin?

Kommentar von FilzPilz ,

Steht nicht drin, aber ich werde derzeit so geplant, ich gehe 5 Tage 6h am Tag. Nach 14 Arbeitstagen hätte ich 84h von 82h

Kommentar von diePest ,

Also ... 5 mal 6 Stunden sind 30 Stunden ... nach 2 Wochen wären das dann 60 Stunden .. und nicht 82 Stunden. Im Vertrag stehen 84 Stunden drin.. nur mal so. ^^ 

Kommentar von FilzPilz ,

Ich redete von 14 Arbeitstagen von insgesamt 22 Arbeitstagen. Ich gehe sozusagen 1 Woche die als Überstunden abgerechnet wird ... oder?!

Kommentar von diePest ,

Aber 14 Arbeitstage sind ja keine 2 Wochen .. da du ja nur 5 Tage die Woche arbeitest. Und dann eben noch die Überstunden. 

Kommentar von FilzPilz ,

14 Arbeitstage sind 3 Wochen. Also 1 Woche die ich mit Überstunden abgerechnet bekomme.

Kommentar von diePest ,

Dein Vertrag läuft halt nur über 84 Stunden .. aber .. wie es scheint, sind die Überstunden eben fest eingeplant (momentan).. und du bekommst sie auch höher vergütet. Es kann aber sein, dass du eben doch nur die 84 Stunden bekommst.. und da steht du dann eben mit eben nur den 714,- da.

Bezahlt bekommst du nur, was du auch reell arbeitest.. 

Kommentar von FilzPilz ,

Jap ich denke ich gehe auf 35h und versuche Überstunden machen zu dürfen.... sonst reicht es nicht ...

Kommentar von diePest ,

Ist halt sehr riskant so .. wenn du davon alleine ne Wohnung unterhalten musst etc, kann es schnell Probleme geben. Weil sie dich eben immer ruckzuck auf diese 84 Stunden reduzieren können.

Antwort
von nvcki, 25

In dem Vertrag steht ja nicht wie lange du am tag arbeiten musst. Und du darfst ja maximal nur 42 überstunden machen d.h. weniger arbeiten oder

Kommentar von FilzPilz ,

82h Pflichtstunden + 42 Überstunden kommen wir auf 124 h, also ganz gut für mich ...

Kommentar von nvcki ,

ja schon aber überstunden auszahlen lassen hab ich gehört soll sich nicht sehr lohnen mit den ganzen steuern und abzügen bleibt nicht mehr recht viel

Kommentar von FilzPilz ,

Naja macht doch keinen Unterschied, hab halt am Ende mehr Brutto, dass die Abzüge mit höherem Brutto immer höher werden ist klar...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten