Frage von sonne1963, 101

Arbeitsunfall,Hüft OP und Lendenwirbelbruch L3?

Im April 2016 hatte ich einen schweren Arbeitsunfall und musste links eine Endoprothese inplantiert bekommen,danach war ich 5 Wochen in einer stationären Reha,seit dieser Zeit ,als seit Juni bin ich in einer EAP,doch ich habe immer noch Schmerzen,speziell im Hüftkopfbereich,Becken und vom Rückenbereich Lendenwirbel.Auf Grund dieser Schmerzen wurde nun endlich ein Röntgenbild von der LWS gemacht und siehe da ,es war ein Bruch im L3 der allerdings nun zusammengewachsen ist,daraufhin wurde ein MRT gemacht was nun aussagt das ich ein Bandscheibenvorfall unter L3 habe also im Folgewirbel.Ich muss ständig aufs Klo weil ich seitdem einen erhöhten Harndrang habe und je nachdem wie ich sitze ,enorm erhöht.Wenn ich etwas länger sitze kann ich vor Schmerzen nicht mehr und muss mich hinlegen.Vor dem Unfall hatte ich keinerlei Rückenprobleme.Nun meine Frage kann der Bandscheibenvorfall durch den Unfall ausgelöst wurden sein und wie verhält sich das nun mit dem nicherkannten L3 Bruch....Mein D-Arzt meinte heute erste Augustwoche sollte ich fit sein,denn das erwartet die BG.Ich bekomme auch nach der neuen Diagnose keine anderen Behandlingen und muss meine EAP unter Schmerzen weiter führen.Wer kann mir hinweise geben was ich noch tun kann um wieder Schmerzfrei zu werden. Und noch eine Frage ...kennt sich jemand mit den Prozenten für Behunderung aus? Was kann ich erwarten. Danke für Infos

Antwort
von Mignon4, 64

Kein Internet-Arzt würde deine medizinische Frage ohne vorherige Untersuchung und ohne Kenntnis deiner gesamten Krankenakte beantworten können. Wir Laien können das erst recht nicht. Erfahrungen von Laien sind nicht auf dich anwendbar, da jeder Unfall anders verläuft, jeder Körper anders ist und anders reagiert.

Vermutungen nützen dir gar nichts. Wenn du unterschiedliche Meinungen von Nutzern liest, kannst du nicht einmal beurteilen, welche die richtige sein würde. Besprich bitte alle medizinischen Fragen mit deinen behandelnden Ärzten.

Ich hoffe, du hast den Unfall der Berufsgenossenschaft gemeldet.

Gute Besserung!

Kommentar von sonne1963 ,

hallo,ja der ist gemeldet und wird von der BG getragen,im Moment habe ich soviel Aussagen von Ärzten,doch vorwärts geht es nicht.

lg Sonne

Kommentar von Mignon4 ,

Wahrscheinlich ist es noch zu früh für eine Prognose oder sie hängt vielleicht von deinen Fortschritten ab. Dann können die Meinungen der Ärzte auseinandergehen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten