Frage von Chaker100, 98

Arbeitsunfall/Berufsgenossenschaft - Gibt es eine Entschädigung für das verletzte Auge?

Hallo. Ich hoffe jemand kann mir helfen. Bekomme weder von der DAK, noch der Berufsgenossenschaft, noch von der behandelten Klinik eine Auskunft.

Ende Oktober hatte ich einen Arbeitsunfall mit dem Auge. Da Mittwochnachmittag in meiner Stadt kein Augenarzt mehr da war bin ich nach Salzburg in die Augenklinik gefahren. Unfall passierte aber in Deutschland, lebe direkt an der Grenze.

Meine Firma hat den Unfall ca 2 Wochen später bei der Berufsgenossenschaft gemeldet. Mitte Dezember hab ich bei der DAK angerufen, die wusste überhaupt nicht Bescheid. Es hieß es dauert Monate bis die die Berichte aus Österreich bekommen. Schickte mir aber einen Unfallfragebogen den ich ausfüllte und zurück schickte.

In der Klinik in Österreich, in der ich wöchentlich zur Kontrolle kommen muss, fragte ich um einen Befund für die Berufsgenossenschaft. Die sagen die Berufsgenossenschaft muss ihnen erst was schicken. Die Berufsgenossenschaft sagte mir am Telefon die warten auf den Bericht von der Klinik. Komm mir etwas verarscht vor. Ich habe auf dem verletzten Auge momentan eine Sehstärke von 60% und der österreichische Arzt meint das wird nicht mehr mehr werden.

Kann mir jemand sagen wie ich nun zu meinem Recht komm. Jeder sagt er wartet auf den anderen. Gibt es eine Entschädigung für das verletzte Auge? Ich bin 27 Jahre alt und hab vor dem Unfall 100% gesehen

Antwort
von Kamihe, 33

Stell erst mal einen Antrag an die BG auf Anerkennung dieses Arbeitsunfalls. Es wird etwas dauern aber die müssen dir antworten. Wenn du dieses Anerkennungsschreiben in der Hand hast, hast du wirklich erst mal was in der Hand. Dann musst du einen schriftlichen Antrag auf Entschädigungszahlung stellen. Du musst alles Schriftlich machen, damit du immer was in der Hand hast. Wenn du den ersten Antrag gestellt hast muss die BG deine Unterlagen aus Östereich holen (das musst nicht du machen) um dir antworten zu können. Am besten du schreibst gleich im ersten Antrag die Daten von deinem behandelnden Arzt mit rein, sonst bekommst du erst wieder eine Anfrage und das zieht sich immer alles so hin.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten