Frage von HumanisHuman, 87

arbeitsunfall zweit chef wollte mich nicht gehn lassen?

hallo habe mir heute bei der arbeit an einer kaputten bier flasche beim leergut aufräumen in mein unterarm gestochen in meine adern es hat höllisch weh getan und es hat so viel geblutet das ich den ganzen boden damit versaut habe so der zweit chef hat sich geweigert mich gehn zu lassen er meinte warten sie bis der chef kommt in 2 stunden. ich dachte er macht witze ich hatte angst das es sich entzündet also hab ich ihm gesagt richten sie dem chef aus das ich erstmal beim arzt bin. er meinte das ich gekündigt werde. kann oder darf man sowas machen?

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von johnnymcmuff, 42

so der zweit chef hat sich geweigert mich gehn zu lassen er meinte warten sie bis der chef kommt in 2 stunden. 

Ich glaube das fällt unter Nötigung und würde da Anzeige erstatten. bestimmt sind da auch Anzeige wegen noch anderer Sachen möglich.

Du entscheidest ob Du arbeiten kannst und der Arbeitgeber hat eine Fürsorgepflicht und hätte Dich von sich aus zum Arzt schicken  müssen.

ich dachte er macht witze ich hatte angst das es sich entzündet also hab ich ihm gesagt richten sie dem chef aus das ich erstmal beim arzt bin. er meinte das ich gekündigt werde. kann oder darf man sowas machen?

Falls die Kündigung kommt, ab zum Arbeitsgericht. Du kannst kostenlos dort Klage einreichen und die erste Instanz kann man ohne Anwalt machen.

Außerdem muss der Chef das melden , es ist ein Arbeitsunfall bzw. darf Dich ein normaler Arzt nicht behandeln, Du musst zu einem Unfallarzt.


Sage das deinem Arzt und der BG.

Antwort
von Morrison95, 38

Nein Sowas kann er nicht machen. Das ist ein Arbeitsunfall und muss der BG gemeldet werden, und du dich in einem "Unfall Buch" eintragen und das gegenzeichnen lassen. Damit du abgesichert bist, falls Folgeschäden entstehen. Der Chef handelt Rechtswidrig. Habt ihr einen Sicherheitsbeauftragten?

Antwort
von FlyingCarpet, 41

Nein, war richtig, dass Du gegangen bist. Lass Dir beim Arzt bestätigen, er macht so weit ich weiss einen Unfallbericht.

Antwort
von ShoXeD420, 34

So wie sich das anhört hätte ich in dem Fall sogar eher nen Krankenwagen gerufen, und dich 2 Stunden "beabsichtigt" sitzen zu lassen und nichtmal Hilfe in Form von einem Arzt (oder höher) zu holen ist ganz sicher Rechtswidrig.

Antwort
von Halbammi, 33

Das ist ein Arbeitsunfall, gekündigt wirst du ( Deshalb) wohl nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten