Frage von frageklotten, 66

Arbeitsunfall und jetzt Kündigung?

Ich arbeite seit dem 11.08.2016 und eine Woche später hatte ich einen Arbeitsunfall und wurde drei Wochen krank geschrieben. Jetzt kam ich von der Arbeit Heim und habe eine Kündigung bekommen , in der drin steht " hiermit kündigen wir das mit der * bestehende Arbeitsverhältnis ordentlich und fristgerecht innerhalb der Probezeit zum nächstmöglichen Zeitpunkt. Dies ist unserer Berechnung nach der 21.09.2016.....

Bekomme ich jetzt auch keinen Lohn mehr und muss ich gar nicht mehr hin ?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Arbeitsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von Samika68, 29

Da das Beschäftigungsverhältnis am 11.08. begonnen hat, hast Du dem AG gegenüber keinen Anspruch auf Lohnfortzahlung!

Ein neu eingestellter Arbeitnehmer hat in den ersten vier Wochen der Beschäftigung keinen Anspruch auf Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall.

Dafür zahlt in der Regel die Krankenkasse Krankengeld.

Bist Du auch nach der vierten Beschäftigungswoche weiter arbeitsunfähig, zahlt der Arbeitgeber vom Beginn der fünften Woche an das Entgelt für bis zu sechs Wochen fort - sofern die Kündigung nicht vorher eintritt.

Zur Arbeit musst Du während der Kündigungsfrist wieder, sofern deine AU nicht über den 21.09. hinausgeht.

Antwort
von Melonem, 45

Du musst bis zu dem Datum zur Arbeit Lohn bekommst du auch noch. Und ja in der Probezeit kann das Arbeitsverhältnis ohne Begründung beiderseits gekündigt werden

Kommentar von frageklotten ,

Und was ist wenn ich mich krank schreibe ? 

Krieg ich trotzdem Lohn ? 

Das kann doch nicht wahr sein 

So ein Pech aber auch . Ich war einer der besten Mitarbeiter da !!

Kommentar von Melonem ,

Ja kannst du machen du kriegst trotzdem Lohn er kann dir das nicht streichen da du ja "krank" bist und er verpflichtet ist dir dein Lohn zu zahlen solange das Arbeitsverhältnis besteht.

Kommentar von frageklotten ,

Super ich danke dir sehr !!

Kommentar von Sanja2 ,

Sorry, aber das ist falsch, erkrankt man in den ersten 4 Wochen besteht kein Anspruch auf Entgeltfortzahlung. Nach den ersten 4 Wochen besteht Anspruch, aber dann auch nur für längstens 6 Wochen bei gleicher Erkrankung.

Kommentar von Samika68 ,

Ein neu eingestellter Arbeitnehmer hat in den ersten vier Wochen der Beschäftigung keinen Anspruch auf Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall.

Kommentar von Samika68 ,

Ein neu eingestellter Arbeitnehmer hat in den ersten vier Wochen der Beschäftigung keinen Anspruch auf Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall.

Kommentar von Haubitze308 ,

du hast bis heute da 1 Woche und 4 Tage gearbeitet. Wie kannst du sagen das du einer der besten Mitarbeiter warst? Wie schon gesagt, Lohnfortzahlung ist nicht in den ersten 4 Wochen. Kündigung in der Probezeit ist ohne Grund möglich, also such dir was neues

Antwort
von Repwf, 49

Bis zum 21.9 musst du hin und bis dahin bekommst du auch Lohn 

Antwort
von Marco350, 8

Bis zu dem Termin musst du arbeiten. Ist dumm gelaufen mit dem Arbeitsunfall

Antwort
von huldave, 32

Während der Krankschreibung bekommst du Krankengeld, weil du noch nicht so lange in der Firma warst, danach wieder Lohn

Kommentar von Samika68 ,

Ein neu eingestellter Arbeitnehmer hat in den ersten vier Wochen der Beschäftigung keinen Anspruch auf Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community