Frage von schnucky3, 70

Arbeitsunfall nach nur 3 Wochen Beschäftigung, 6 Wochen Krank, bekomme ich von der Berufsgenossenschaft Geld (450 Euro Job)?

Hallo, ich habe seit dem 1.4.2016 ein 450Euro Job und bin LEIDER am 19.04. auf Arbeit gestürzt und hatte mir mein Arm gebrochen. Ich war aufgund dessen nun leider 6 Wochen Krankgeschrieben. Da ich ja noch kein Monat dort gearbeitet habe bekomme ich ja keine Lohnfortzahlung. Mein Chef meint das ggf. die Berufsgenossenschaft mir die 6 Wochen ausfall dann Zahlen muss... Da ich nur kurz nach mein Unfall von der BG Post bekommen habe (Fragebogen wegen den Umfall) glaube ich wohl nich das ich von der BG Geld bekommen... Ich gehe seit dem 1.6. wieder Arbeiten...aber es kann doch nicht sein das ich 6 Wochen kein Geld bekomme da es ja ein Berufsunfall war..

ODER DOCH ??

Danke schon mal ....

Gruß schnucky3

Antwort
von opa1234, 50

hallo ich kann so jetzt nicht helfen da ich dwn vertrag nicht kenne wenn es in der probezeit passierte kann es gut moeglich sein dass sie nichts bekommen. Aber wenn die probezeit weg ist muss die bg normal zahlen notfalls ueber einen frei-anwalt klaeren lassen

Antwort
von Sofa91, 48

Also es ist wie folgt wenn du innerhalb der ersten 4 Wochen deiner Beschäftigung einen Arbeitsunfall hast zahlt die BG Verletztengeld, da du keinen Anspruch auf Entgelt Fortzahlung hast. Sollte die BG zu dem Schluss komm, dass kein Arbeitsunfall vorliegt dann bekommst du von der Krankenkasse Krankengeld.

Mach dir keine Gedanken wegen Fragebogen, dass ist normal und bedeutet nicht automatisch das dein Fall abgelehnt wird. 

Vielleicht solltest du mal bei deiner BG anrufen und nachfragen wie der Bearbeitungsstand ist und noch einmal direkt auf das Problem das du noch nicht 4 Wochen beschäftigt warst hinweisen.   

Antwort
von Gerneso, 47

Im ersten Monat des Beschäftigungsverhältnisses bekommt man zwar keine Lohnfortzahlung vom Arbeitgeber, aber danach schon. 

Da Du 6 Wochen krank warst wäre Dein AG da in der Pflicht ab dem 2. Monat des Beschäftigungsverhältnisses zu zahlen. Dass die Krankheit vorher schon begonnen hat ist irrelevant.

Für die Zeit dazwischen (dürfte bei Dir ja nur eine Woche sein) hättest Du bei einer sozialversicherungspflichtigen Anstellung Krankengeld bei der Krankenkasse beantragen müssen. Bei einem 450 Eurojob zahlt die KK aber nicht. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community