Frage von Daniel2605, 169

Arbeitsunfall krankgeschrieben, trotzdem arbeiten?

Moin,

Ich hatte vor ca. einer Woche einen Arbeitsunfall habe mich beim Sägen an einem Metallstück geschnitten. Es ging sogar so tief, dass ich genäht werden musste am kleinen Finger. Heute war ich dann beim Fäden ziehen und der Arzt meinte, ich solle lieber noch erstmal nicht arbeiten gehen, da ich täglich mit Flüssigkeiten und anderen Sachen in Verbindung komme. Ich bin Azubi in einer Autowerkstatt. Ich war heute bei meinem Chef um ihn zu sagen, dass ich erst wieder am Freitag arbeiten kann. Aber er meinte dann zeig ma deinen Finger. Also habe ich ihm den Finger gezeigt und er meinte ist doch alles zu, also nix offen und er meinte du kannst deswegen doch arbeiten es wäre quatsch deswegen nicht arbeiten zu gehen, mach da ein Pflaster drauf und komm arbeiten.

Jetzt ist meine Frage sollte ich arbeiten gehen? Oder doch lieber noch zu Hause bleiben und nix riskieren? Morgen habe ich sowieso Schule da werde ich hingehen, aber sonst falle ich nur für einen Tag diese Woche aus (Mittwochs).

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Hexle2, Community-Experte für Arbeit, 121

Du machst jetzt das was der Arzt sagt.

Geh morgen zur Schule und das war's für diese Woche.

Dein Chef sollte sich mal daran erinnern dass Du keine billige Arbeitskraft sondern Azubi bist und er gerade hier eine besondere Fürsorgepflicht hat.

Wenn die Wunde noch nicht verheilt ist und der Arzt es für zu riskant hält zu arbeiten, dann hör auf den Arzt. Im Gegensatz zu Deinem Chef weiß er wovon er spricht.

Dein Chef kann Dich nicht zwingen, Du hast eine gültige AU-Bescheinigung. Gute Besserung.

Kommentar von Hexle2 ,

Danke fürs Sternchen

Expertenantwort
von lenzing42, Community-Experte für Arbeit, 108

Dein Arbeitgeber hat bestimmt eine medizinische Ausbildung, sodass er durch einen Blick auf den Finger beurteilen kann, dass dort alles in Ordnung ist und du ruhig arbeiten kannst.

Wenn du vom Arzt eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung bis Freitag bekommen hast, dann sollte dein Chef das akzeptieren.

Antwort
von dadamat, 83

Du darfst wieder zur Abeit, auch wenn du krankgeschrieben bist. Allerdings kannst du dann Schwierigkeiten mit der Krankenkasse und der Berufsgenossenschaft bekommen, die bei wiederauftretender Beschwerden die Leistungspflicht versagen können.

Antwort
von Repwf, 102

Bleib zuhause!

Dein Arzt sagt das ja nicht aus Spaß! Was drin Chef da bringt ist eine Frechheit und auf sowas solltest du garnicht erst eingehen! 

Antwort
von extrapilot350, 94

Wenn Du vom Arzt arbeitsunfähig erkrankt bist, darfst Du nicht arbeiten gehen. Für den Fall ein weiterer Unfall passiert hast Du keinen Versicherungsschutz mehr. Außerdem macht sich Dein Arbeitgeber strafbar wenn er Dich trotz vorliegender Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung arbeiten lässt.

Kommentar von Maximilian112 ,

Sorry aber das stimmt hinten und vorne nicht.

Es besteht Versicherungsschutz und strafbar macht sich auch niemand.

Kommentar von extrapilot350 ,

Natürlich, hier greift die Unfallversicherung. Warum ist man krank geschrieben? Wieso heißt es Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung? Na, weil er nicht fähig ist zu arbeiten aus medizinischer Sicht. Hast Du das jetzt verstanden? Zudem ist es ziemlich erbärmlich die Frage nicht einmal zu beantworten aber User zu kritisieren die richtige Antworten geben.

Kommentar von Maximilian112 ,

Ja ich hab das verstanden, ich kann lesen und inhaltlich ist es auch angekommen.

Du hast einen PC vor Dir. Gib einfach mal bei Google ein: Darf ich mit Krankenschein arbeiten? 

oder so ähnlich.

Du findest die richtige Lösung......

Das mit dem Die Frage selbst nicht beantworten werde ich mir zu Herzen nehmen :-)

cu

Antwort
von oxygenium, 72

halte dich mal besser an die ärztliche Anweisung und frag mal deinen Chef ob es noch geht in seiner Autowerkstatt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community