Frage von mymomo, 23

Arbeitsunfähigkeitsversicherung gegen Arbeitslosenversichung?

Moin!

Ich habe noch nicht viel darüber nachgedacht, vielleicht reime ich mir daher gerade Blödsinn zusammen^^...

Folgendes: Ich habe eine Arbeitsunfähigkeitsversicherung. Diese habe ich damals abgeschlossen, dass wenn ich wirklich mal aus gesundheitlichen Gründen meinen Beruf nicht mehr ausüben könnte (Außendienst), sichergestellt ist, dass ich meinen Lebensstandard weiterführen kann und ich vor allem meine Miete weiter zahlen kann.

Nun bin ich gerade dabei ein Haus zu kaufen. Nun kann die Finanzierung gegen den Tod, aber auch gegen die Arbeitslosigkeit absichern, damit sichergestellt ist, dass meine monatlichen Raten weiterlaufen können.

Arbeitslos zu werden dürfte deutlich schneller passieren als Arbeitsunfähig zu werden, zumal ich in diesem Moment dann auch wieder Arbeitslos werde^^. Daher nun meine dumme Frage: Macht es nicht Sinn die Arbeitsunfähigkeitsversicherung zu canceln, dafür aber eine Arbeitslosenversicherung zur Finanzierung meines Hauses abzuschließen?

Ich kann mir vorstellen, dass die Arbeitslosenversicherung nicht ganz billig sein wird, aber meine Arbeitsunfähigkeitsversicherung ist sicherlich nicht günstiger.

Puzzle ich mir da gerade zwei völlig verschiedene Dinge zusammen, oder wie schauts aus? Kennt sich wer damit aus?

Antwort
von huppsala, 10

Ich persönlich würde bei einem Hauskauf ALLES versichern. Klar, Arbeitslos ist man theoretisch gesehen schneller, aber es kann auch sehr schnell eine Arbeitsunfähigkeit eintreten.

Autounfall, Rückenprobleme, Arbeitsunfall mit Folgen etc. Das passiert manchmal schneller wie du denkst.

Ich kann dir wirklich nur Raten, Alles, Unfähigkeit, Arbeitslosigkeit und Todesfall abzusichern. Ich könnte mir auch vorstellen, dass das bei der Summe, welches ein Haus kostet, im ganzen gesehen nicht so viel ausmacht, und du hast vor allem Sicherheit. Außerdem kenne ich es so, das Kredite in solchen Summen normalerweise gar nicht vergeben werden, ohne die nötigen Versicherungen (außer man hat nachweislich genügend Finanziellen Backround, wodurch sich eine Ratenzahlung/Kredit wieder erübrigen eigentlich.

Antwort
von KaterKarlo2016, 11

Guten Abend,

Eine Arbeitslosenversicherung ist eine Sozialversicherung, die das vorrangige Ziel hat, arbeitslosen Menschen während ihrer Arbeitssuche ein Einkommen zu sichern.

Ich hoffe ich konnte ihnen helfen.

KaterKarlo2016

Antwort
von vonFalkenstein, 12

Arbeitsunfähig bedeutet, dass du vom Arzt krankgeschrieben wirst, dagegen gibt es keine Versicherung, meinst du eine Berufsunfähigkeitsvers. ?

Kommentar von mymomo ,

Jepp, natürlich war die Berufsunfähigkeit gemeint

Antwort
von Kuestenflieger, 12

beides gibt es nicht .

berufsunfähigkeits versicherung schon ,

aber gegen arbeitslosigkeit geht höchstens bei lloyds in london

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community