Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung vergessen?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Kannst Du uns mal schreiben, was diesbezüglich in Deinem Arbeitsvertrag steht?

In meinem steht, dass bei Krankheit bereits ab dem ersten Tag ein Attest vorliegen muss und spätestens nach dem 3. Werktag dieser im Personalbüro auf dem Schreibtisch liegen muss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

telefonisch gehts nicht, das darf der Arzt nicht. Du solltest aber direkt hin zu ihm, schilderst ihm und er hat auch n gewissen Ermessenspielraum, zurückzudatieren, vor allem wenn die Erkrankung noch vorliegt. Musst halt eindringlich persönlich mit ihm reden, unter vier Augen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast Du tatsächlich nicht gewusst, dass Du schon ab dem 1. Krankentag ein Attest brauchst? In der Schule kann Dich Deine Mutter entschuldigen, aber auf Arbeit ist das manchmal ein Grund zur fristloswn Kündigung! Spätestens am 3. Werktag muss diese Bescheinigung im Personalbüro auf dem Tisch liegen.

Blöd von Dir war, dass Du Deinem Kollegen auch noch gesagt hast, Du hättest das Attest zu Hause liegen gelassen, das war ja eine Lüge. Ich denke mal, das ist Dir vor Schreck rausgerutscht..scheinst noch sehr jung zu sein, was?

Jetzt hilft nur noch die Wahrheit. Beschönige nichts, bekenne Dich schuldig..dann kannst Du froh sein, wenn es bei einer Abmahnung bleibt.

Wie ist denn Dein Chef so? Und Du? warst Du bisher zuverlässig und pünktlich? Ich drücke Dir die Daumen!!!


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Familiengerd
06.04.2016, 19:48

Hast Du tatsächlich nicht gewusst, dass Du schon ab dem 1. Krankentag ein Attest brauchst?

Wie kommst Du darauf, dass die Bescheinigung "ab dem 1. Krankentag" vorgelegt werden muss??

Das trifft (jedenfalls nach deutschem Recht) nur dann zu, wenn das vertraglich so vereinbart oder in Abweichung vom Gesetz vom Arbeitgeber vorher so verlangt worden ist.

Das Entgeltfortzahlungsgesetz EntgFG schreibt in § 5 "Anzeige- und Nachweispflichten" Abs. 1 Satz 2 vor, dass die Bescheinigung bei einer Arbeitsunfähigkeit, die länger als 3 Kalendertage dauert, spätestens am darauf folgenden Werktag vorgelegt werden muss!

0

Tja, mit Lügen kann mann durch die ganze Welt kommen,nur nicht zurück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lerne fürs Leben immer Ehrlich sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da kommst Du nicht raus. Ohne ärztliches Attest hast Du den Arbeitsplatz böswillig verlassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Familiengerd
06.04.2016, 19:55

Ohne ärztliches Attest hast Du den Arbeitsplatz böswillig verlassen. 

Das ist ja wohl schlicht Unsinn!

Es handelt sich nicht um ein "böswilliges" Verlassen des Arbeitsplatzes, sondern um ein unentschuldigtes Fehlen, weshalb der Arbeitgeber - abhängig von den Sonstigen Umständen und der Situation des Arbeitnehmers - zunächst einmal (nur) eine Abmahnung aussprechen kann; außerdem kann der Arbeitgeber für die nicht nachgewiesene Zeit die Entgeltfortzahlung streichen, allerdings nur so lange, bis die Bescheinigung vorgelegt wird.

0

Deine einzige Chance ist, zu sagen, wie es war und dich zu entschuldigen.

(Niemals den Arbeitsplatz mit solchen Leichtfertigkeiten aufs Spiel setzen!)

Hoffentlich kannst du glaubhaft machen, dass du krank warst! Wenn du nur eine Abmahnung bekommst, dann hast du Glück! Aber bei so einem leichtfertigen Lebenswandel ist leider zu befürchten, dass du demnächst die nächste Schusseligkeit begehst... :(

Viel Glück!


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Familiengerd
06.04.2016, 19:57

Was hat ein solches Versäumnis den mit "leichtfertigem Lebenswandel" zu tun?!?!

Das ist wertender Unsinn!!

0

Dann wirst du wohl deine erste Abmahnung erhalten! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?