Frage von tablettenopfer, 40

Arbeitssuchend nach Studium und Working Holiday im Ausland - Was brauche ich?

Hallo,

Nachdem ich mein Studium letztes Jahr beendet habe, war ich 1 Jahr lang im Ausland beschäftigt (Working Holiday). Seit Anfang Mai 2016 bin ich zurück und stecke mitten in Bewerbungen für Masterstudiengaenge (warte noch auf Antwort einer Uni, falls die mies ausfällt bewerbe ich mich weiterhin). Nebenbei versende ich auch Bewerbungen für Jobs, als Plan B oder um eine kleine Einnahmequelle zu haben. Bis jetzt leider nur Absagen.

Da ich bald 25 werde nagt bereits die KK, wo ich bisher familienversichert war. Ich habe keine Mittel die Beiträge selbst zu bezahlen und muss mich wohl arbeitssuchend melden.. oder doch arbeitslos? Ich habe ja bereits gearbeitet, aber halt im Ausland und war dort versichert und habe dort meine Steuern gezahlt. Davor war ich nur kurzfristig als HiWi angestellt, aber versichert.

Welche Unterlagen werde ich brauchen, nachdem ich mich online als arbeitssuchend bei der Jobbörse registriert habe? Arbeitszeugnisse habe ich keine, da ich bisher kaum und wenn dann ohne Vertrag gearbeitet habe (Nachhilfe, Vertretung usw Vitamin B). Ich bin echt verwirrt gerade..Bin froh um jede Antwort! Danke!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von travelbibi, 14

Um Arbeitslosengeld I zu bekommen, musst du innerhalb von 2 Jahren 1 Jahr in Deutschland versicherungspflichtig gearbeitet haben, muß auch nicht am Stück sein. Ich habe auch working holidays hinter mir und war mehrmals arbeitslos. Ist das nicht der Fall kannst du Hartz IV beantragen.  Da musst du den Verdienst deiner Eltern angeben, wenn das zu viel ist, kann es sein, dass du kein Geld bekommst und sie müssen für dich zahlen.

Arbeitssuchend meldet man sich 3 Monate bevor man arbeitslos wird bzw. am ersten Tag, sobald man es weiß, dass man arbeitslos ist oder wird. Kann man online, telefonisch oder per Mail machen. Arbeitslos meldet man sich persönlich, wenn man dem Arbeitsmarkt zur Verfügung steht.

Du musst online deinen Lebenslauf ausfüllen und einen schriftlichen abgeben sowie ein Bewerbungsschreiben, was du bereits geschrieben hast als Muster.

Kommentar von tablettenopfer ,

Danke für die Antwort! Formulare habe ich parat und ich habe erst Mitte Mai erfahren, dass das mit dem Musterstudium bei meiner ersten Wunschuni nichts wird. Aber gut. Formulare kann ich alles vorlegen. Ich hoffe dass meine Versicherungskosten dann übernommen werden. Das ist mein Hauptbeweggrund, da ich eh in 1 ,2 Monaten wieder aus dem Land raus bin.

Antwort
von sassenach4u, 12

Wenn Die derzeit nicht in Schul- oder Berufsausbildung sind, dann besteht schon jetzt kein Anspruch auf die kostenfreie Familienversicherung mehr, es sei denn sie sind noch eingeschrieben. Wenn nicht, müssen sie sich schon jetzt selbst versichern. Auch wenn sie sich arbeitssuchend melden, ändert das nichts, denn wenn weder das Jobcenter noch die BA die Beiträge für sie übernimmt, müssen sie sie selbst tragen.

Haben sie nicht die Mittel, müssen sie zum Sozialamt und dort um die Übernahme der Beiträge bitten. Sie sollten bald handeln, stellt sich später heraus, dass die Familienversicherung zu Unrecht durchgeführt wurde, wird es zu Nachforderungen kommen. Dem sollten sie begegnen, indem sie mit ihrer Krankenkasse Kontakt aufnehmen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community