Frage von physicus 16.07.2010

Arbeitsspeicher gewechselt - PC läuft nicht mehr. Fehler gemacht oder Speicher defekt?

  • Hilfreichste Antwort von Trinity72 16.07.2010
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich
    • Stimmen die Taktfrequenzen überein?
    • Stimmen die Bauformen wirklich überein (gibt ja diverse im Handel(SDRAM, SDR),(DDR-SDRAM,DDR),(DDR2-SDRAM, DDR2),(DDR3-SDRAM, DDR3)

    In weiweit es am Mainboard selbst liegen könnte, durch das entfernen der Batterie, vermag ich nicht gesichert zu sagen. Aber evtl. musst Du Dein BIOS erstmal wieder reaktivieren bzw. Deine vorhergehenden Einstellung hinfummeln o.ä.?

    Oder Dein Mainboard kann mit soviel Speichergröße auf einmal nicht mehr um, wenn es schon ein älteres Mainboard ist.

  • Antwort von RhYmeX 16.07.2010

    Dein Motherboard unterstützt entweder nicht mehr als 512 MB oder die RAM-Riegelsind defekt, muss aber nicht passiert sein als du sie eingebaut hast

  • Antwort von cobix 16.07.2010

    Du solltest mal im Netz nach Deiner BIOS-Version suchen und nachsehen, ob dieses BIOS auch soviel Speicher unterstützt. Für viele Mainboards gigt es ein BIOS-Update um eventuelle Inkompatibilitäten zu beheben, jedoch ist manchmal ein bisschen mehr(Speicher) schon zuviel des Guten. Probier mal ob der PC wenigstens mit einem Riegel startet.

    http://www.biosflash.com/bios-pieptoene.htm

  • Antwort von Kakarott 16.07.2010

    Vielleicht unterstützt dein Mainboard maximal 512 MB

  • Antwort von willywucher 16.07.2010

    Hallo,

    die neuen Speicherriegel scheinen nicht mit dem Chipsatz des Rechners kompatibel zu sein.

    Das kommt vor.

    Daran kannst du nichts ändern.

  • Antwort von cyrixx 16.07.2010

    Pass der Speicher zu dem Motherboard?

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!