Frage von kleine1105, 54

Arbeitsrecht Saisonkraft bei Krankheit?

Hallo, Ich arbeite in der Gastronomie als Saisonkraft. Die Saison endet am 30.07. Und beginnt wieder am 19.09. . Ich werde am 06.07. Operiert und werde auf Grund dessen 4-7 wocheb krank geschrieben. Mit meinem Resturlaub brauche ich mich aber erst zum 22.08. Arbeitslos melden. Wie ist es dann wenn ich in dieser Zeit noch krank geschrieben bin, muss mir der Urlaub nach hinten angerechnet werden? Oder bleibt das ganze so das ich zum 22.08. Abeitslosengeld beziehe? Danke für Ihre Hilfe Mit freundlichen Grüßen

Antwort
von Bostonian07, 24

Das haengt vom Arbeitsvertrag ab. Wenn dieser am 30.07. endet (nicht unueblich bei Saisonarbeit), musst Du Dich zum 1.08. arbeitslos melden. Egal ob gerade krank oder nicht. Und Urlaub haettest Du dann auch nicht mehr.

Wenn der Arbeitsvertrag ununterbrochen weiterlaeuft, solltest Du Dich wegen der OP krankschreiben lassen. Urlaub zu nehmen ist da unangebracht. Wenn man krank ist, hat man keinen Urlaub. Urlaub dient der Erholung.

Dein Urlaub (zumindest der gesetzliche Mindesturlaub von 24 Werktagen pro Jahr bei einer Sechs-Tage-Woche) verfaellt nicht. Wenn Du keine Moeglichkeit haben solltest, ihn zu nehmen, muss Dein Arbeitgeber ihn ggf. ausbezahlen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten