Frage von Maus2204, 55

Arbeitsrecht bei Mobbing?

a eig hatte ich einen langen text geschrieben der nicht übernommen wurde -.-

Nochmal..

Ich werde seit fast 2 jahren gemobbt und fertig gemacht, der chef schaut weg.

Vor einer woche jedoch eskalierte die situation und ich wurde übelst beschimpft.

Diese woche ging ich wieder hin und wir haben uns ihnoriert. Ich war aber seher unkonzentriert und machte einige Fehler auf der arbeit. Ich hatte schlafstörungen und hatte morgenübelkeit. Am fr ging es dann wieder los, gelästere. Lustig machen runter machen. 

20 min vor Feierabend teamsitzund. Der chef fragte warum das Team warum die arbeit nicht läuft.

Dann fing sie an lügen zu erzählen micj beim chef schlecht zu reden und runter zu machen. Eine weitere kollegim hatze sie auf ihre seite gezogen die das bestätigte, und die dritte hielt sich raus aus angst, da sie vor mir auch opfer der attacken war.

Ich wollte dem chef meine seite erklären, sprach von den beleidigungen ihrerseits etc.., ich war völlig aufgelöst, chef unterbrach mich nur und sagte JAJA 

Bis ich Aufstand und sagte ne, ich gehe jetzt, das kann ich nicht mehr.

Der chef schrie mich aufeinmal an

Du gehst jetzt nicht es ist arbeitszeit. Und ich total am heulen doch, ich kann nicht mehr, mir ist schlecht ich gehe jetzt zum Arzt. Und der chef: das ist arbeitsverweigerung. Und ich: ich kann das nicht mehr, ich will hier sowieso nicht wieder hin.

Und er. Ah ok mit ankündigung!

Die kollegin lief mir dann noch hinterher und schrie mich an ich sagte laassss mich in ruuuuhe und sie: halt deine fr***e..

Der chef sagte dazu nichts. 

Ich ging, eine halbe std später hatte ich dann auch die AU für diesem tag vom arzt nebenan, der mich total aufgelöst empfing, wegen Depressionen. Am montag werde ich dann zu meinem hausarzt gehen und alles weitere besprechen.

Wie sieht das jetzt aus, ist das krankmeldung mit ankündigung, was zur fristlosen kündigung führt?  Habe ich mich falsch verhalten?

Wobei hat der chef nicht deine führsorgepflicht ferletzt? 

Wie wird solch ein fall rechtlich gehandhabt?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von SahneSchnitte22, 44

https://www.afa-anwalt.de/arbeitsrecht-ratgeber/mobbing-am-arbeitsplatz/

Antwort
von TheAllisons, 39

Deine Infos sind sehr wenig, da kann man leider nichts dazu antworten, du musst konkreter fragen

Kommentar von Maus2204 ,

Ja eig hatte ich einen langen text geschrieben der nicht übernommen wurde -.-

Nochmal in kurz

Ich werde seit fast 2 jahren gemobbt und fertig gemacht, der chef schaut weg.

Vor einer woche jedoch eskalierte die situation und ich wurde übelst beschimpft.

Diese woche ging ich wieder hin und wir haben uns ihnoriert. Ich war aber seher unkonzentriert und machte einige Fehler auf der arbeit. Ich hatte schlafstörungen und hatte morgenübelkeit. Am fr ging es dann wieder los, gelästere. Lustig machen runter machen. 

20 min vor Feierabend teamsitzund. Der chef fragte warum das Team warum die arbeit nicht läuft.

Dann fing sie an lügen zu erzählen micj beim chef schlecht zu reden und runter zu machen. Eine weitere kollegim hatze sie auf ihre seite gezogen die das bestätigte, und die dritte hielt sich raus aus angst, da sie vor mir auch opfer der attacken war.

Ich wollte dem chef meine seite erklären, sprach von den beleidigungen ihrerseits etc.., ich war völlig aufgelöst, chef unterbrach mich nur und sagte JAJA 

Bis ich Aufstand und sagte ne, ich gehe jetzt, das kann ich nicht mehr.

Der chef schrie mich aufeinmal an

Du gehst jetzt nicht es ist arbeitszeit. Und ich total am heulen doch, ich kann nicht mehr, mir ist schlecht ich gehe jetzt zum Arzt. Und der chef: das ist arbeitsverweigerung. Und ich: ich kann das nicht mehr, ich will hier sowieso nicht wieder hin.

Und er. Ah ok mit ankündigung!

Die kollegin lief mir dann noch hinterher und schrie mich an ich sagte laassss mich in ruuuuhe und sie: halt deine fr***e..

Der chef sagte dazu nichts. 

Ich ging, eine halbe std später hatte ich dann auch die AU für diesem tag vom arzt nebenan, der mich total aufgelöst empfing, wegen Depressionen. Am montag werde ich dann zu meinem hausarzt gehen und alles weitere besprechen.

Wie sieht das jetzt aus, ist das krankmeldung mit ankündigung, was zur fristlosen kündigung führt?  Habe ich mich falsch verhalten?

Wobei hat der chef nicht deine führsorgepflicht ferletzt? 

Wie wird solch ein fall rechtlich gehandhabt?

Kommentar von Maus2204 ,

"kurz" ^^ 

Das kann ich garnicht kurz fassen :p sry

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten