Arbeitsrecht - Eigentum des AG?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Der Arbeitgeber darf sein Eigentum selbstverständlich jederzeit herausverlangen. Die bloße Befürchtung, dass der Arbeitnehmer sein künftig fällig werdendes Entgelt nicht oder nur verspätet erhält, verschafft ihm kein Zurückbehaltungsrecht. Falls das Geld bei Fälligkeit tatsächlich nicht kommt, kann er immer noch Klage erheben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie verhält es sich, wenn der AN keinen Zugriff auf das Arbeitsgerät hat, da er aufgrund der Freistellung keine Verpflichtung hat seine Arbeitsleitung zu erbringen und in Urlaub gefahren ist?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun. Das Gerät hast Du ausgeliehen bekommen, daher solltest Du es so schnell wie möglich zurück geben. Ansonsten kann der AG Dich des Diebstahls bezichtigen und Dich anzeigen. Daher das Gerät heute noch abgeben und es Dir quittieren lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Teil doch dem AG mit, dass das mit der früheren Rückgabe kein Problem ist, wenn Du dafür im Gegenzug früher Deinen Lohn bekommst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Leider kann man das Arbeitsgerät nicht als Druckmitel/ Pfand für den ausstehenden Lohn zurückhalten. Das Arbeitsmittel muss sofort zurückgegeben werden.

Der Lohn muss notfals eingeklagt werden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?