Arbeitsmarktreformen in Frankreich?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Zur zweiten deiner beiden Fragen empfehle ich, falls du Französisch lesen kannst, diese Seite:

http://www.lemonde.fr/les-decodeurs/article/2016/05/03/loi-travail-ce-que-prevoit-la-reforme-avant-l-examen-par-l-assemblee-nationale_4912438_4355770.html

Ganz grob geht es ja um einen etwas gelockerten Kündigungsschutz, etwas größere Flexibilität bei der Einführung oder Ausweitung von Überstunden (wobei den einzelnen Betrieben mehr Entscheidungsbefugnis zukommen soll),
x Details zu Urlaubsregelungen (z. B. ab jetzt Gleichberechtigung der Männer
bei Beurlaubung zur Betreuung eines erkrankten Kindes) oder auch die Anforderungen an die Repräsentativität betrieblieblicher Gewerkschaftsvertretungen, wenn kollektive Vereinbarungen rechtswirksam abgeschlossen werden sollen.

Es gibt etliche Punkte mehr, in die du dich schon selbst einlesen müsstest.
Warum Interessengruppen gegen einzelne Änderungen sind, wirst du dir
dann leicht selbst erklären können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?