Frage von hilfebitte5, 43

Arbeitslosigkeit, Krankheit ?

Wie kann man verhindern das man depressiv wird wenn man arbeitslos wird?

Antwort
von SiViHa72, 23

Es klingt platt, ist abr so: suche Dir eine Beschäftigung. Nicht zuhause rumhocken, sondern irgendein Hobby, so dass Du rauskommst und nicht vor Dich hin grübelst.

Lesen, Nachbarschaftshilfe, Joggen.. Hauptsache, Du hast das Gefühl, etwas sinnvolles zu tun.

Alles GUte!

Kommentar von SiViHa72 ,

Und: Ablehnungen und auch die ganze Chose an sich bloss nicht persönlich nehmen!

Antwort
von Turbomann, 13

@ hilfebitte5

Du bist lt. deinen Fragen 15, wie kannst du da schon arbeiten?

Wenn jemand wegen sehr langer Krankheit entlassen wird, dann gibt es immer Möglichkeiten, dass man sich viel beschäftigen kann (sofern man körperlich in der Lage ist).

Krankheit kann depressiv machen und chronische Dauerschmerzen auch, auch damit kann man leben (muss man manchmal sogar).

Neunzig Prozent hängt es viel von der Einstellung eines Patienten ab und zehn Prozent hat er auf seinen Körper keinen Einfluss. Man muss sich damit auseinandersetzen, eine Krankheit die evtl. nicht mehr weggehen wird zu akzeptieren und dann daraus versuchen, das beste zu machen. Dann kann man mit fast allem leben.

Dann muss man sich eine Beschäftigung suchen, damit die Krankheit nicht nur im Vordergrund steht.

Antwort
von FrauFriedlinde, 19

Möglichst schnell was neues suchen und die Wartezeit mit Dingen ausfüllen, für die man sonst nie Zeit hat. Fortbildungen, mit den Rad über die Alpen, Sport, alte Freunde besuchen

Antwort
von Pauli1965, 25

Positiv denken und fleißig bewerben. Von Rückschlägen nicht runterziehen lassen.

Antwort
von Wonnepoppen, 21

Schreib mal etwas mehr darüber, z.B. wie alt du bist, wie lange schon, welche Krankheit usw.!

Antwort
von atzef, 18

Gar nicht.

Arbeitslosigkeit löst in einem klinischen Sinne keine Depression aus. Wer etwas traurig ist, istdeshalb nicht gleich depressiv...:)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten