Frage von 2Chain, 51

Arbeitslosengeld wie berechnet?

Hallo,

ich habe 6 Monate lang Arbeitslosengeld erhalten. Nach diesen 6 Monaten habe ich eine neue Arbeitsstelle gefunden, in welcher ich sogar mehr verdiene.

Wenn ich in dieser neuen Arbeitsstelle nur 4 Monate Arbeite, erhalte ich für meine letzten zustehenden 6 Monaten ALG das gleiche Geld wie vorher, oder wird das ALG aufgrund meines erhöhten Gehalts welches ich die letzten Monate erhalten habe, neu berechnen?

Eine weitere Frage ist: Nach 6 Monaten Arbeit, stehen einem ja 3 Monate ALG zu. Muss das am Stück sein oder werden auch 4 Monate Arbeit, 2 Monate Pause, 2 Monate Arbeit als 6 Monate gezählt?

MfG

Antwort
von SimonG30, 36

Durch den neuen Job ist kein neuer Alg1 - Anspruch enstanden. Daher wird das Arbeitslosengeld auch nicht neu berechnet, sondern der Restanspruch in der bisherigen Höhe lebt wieder auf.

Erst wenn ein neuer Anspruch entstanden ist, weil man wieder 360 Tage in der Rahmenfrist versicherungspflichtig gearbeitet hat, wird neu berechnet.

Expertenantwort
von isomatte, Community-Experte für Arbeitsamt, Arbeitslosengeld, Geld, 29

Du würdest dann deinen alten Restanspruch weiter bekommen !

Denn um einen neuen Anspruch zu erwerben ( Anwartschaftszeiten ),müsstest du dann wieder innerhalb von 2 Jahren min. 1 Jahr versicherungspflichtig sein müssen.

Antwort
von heurekaforyou, 33

Das Arbeitslosengeld wird nach Beendigung neu berechnet.

Alle relevanten Details kannst du hier nachlesen:

www.arbeitsagentur.de

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community