Frage von zwilling1983, 36

Arbeitslosengeld nach 9 Monaten beschäftigung?

Hallo zusammen, ich habe Anfang des jahres 1,5 Monate Arbeitslosen Geld erhalten Januar bis mitte Februar. dann habe ich eine vollzeitstelle gefunden. Meine frage steht mir Arbeitslosen geld zu wenn ich : 1) ich selber kündige 2) ich gekündigt werde

ich habe etwas im Hinterkopf dass man 1 Jahr beschäftigt sein muss um Anspruch zu haben ?

Expertenantwort
von isomatte, Community-Experte für Arbeitslosengeld, 20

Wenn du ohne wichtigen Grund selber kündigst würdest du eine Sperre bekommen !

Wirst du gekündigt und kannst nichts dafür,dann gibt es keine Sperre.

Arbeitslosengeld ( ALG - 1 ) würde dir in der Regel erst dann zustehen wenn du innerhalb von 2 Jahren min. 1 Jahr Versicherungspflicht nachweisen kannst.

Da du aber vorher schon mal ALG - 1 bekommen hast,gehe ich mal davon aus,dass du noch Anspruch auf dein altes ALG - 1 hast,was du noch nicht verbraucht hast.

Deshalb dürfte meiner Ansicht nach selbst bei einer Eigenkündigung ohne wichtigen Grund keine Sperre von 12 Wochen verhängt werden,da du ja durch deine neue Beschäftigung noch keine neue Anwartschaftszeit ( Anspruch ) erworben hast und nur noch ggf. Anspruch auf den unverbrauchten alten Anspruch hast.

Demnach solltest du dann beim ersten oder zweiten Verstoß nach § 159 Abs.2 SGB - lll behandelt werden,weil du dir wie gesagt noch keinen neuen Anspruch erworben hast,dann sollte es z.B. so behandelt werden wie wenn du eine Arbeitsstelle oder eine Maßnahme ablehnst oder abbrechen würdest,dafür gibt es dann nämlich jeweils 3 Wochen Sperre.

Erst beim dritten Verstoß gäbe es dann eine Sperre von 12 Wochen,wie es nach § 159 Abs.1 SGB - lll auch die Regel ist,also wenn man seine Beschäftigung auf die man sich dann Anspruch auf ALG - 1 erworben hat ohne wichtigen Grund selber kündigen würde bzw.selber dazu beigetragen hat.

Kommentar von zwilling1983 ,

Vielen-dank für die bomben Antwort! Sie bietet viele Ansätze!

Kommentar von isomatte ,

Bitte sehr !

Antwort
von Soucier, 28

Wenn du selbst kündigst bekommst du eine 3monatige Sperre. Wenn du jetzt gekündigt wirst, bekommst du nicht Arbeitslosengeld 1, sondern musst Hartz 4 beantragen. Weil du kein volles Jahr beschäftigst warst.

Antwort
von Kandahar, 28

Du musst in den letzten zwei Jahren mindestens 6 Monate in einem versicherungspflichtigen Arbeitsverhältnis gestanden haben.

Wenn du selbst kündigst, wirst du erst mal für drei Monate gesperrt.

Kommentar von peterobm ,

oder wenn er die Kündigung durch den AG herausfordert

Kommentar von isomatte ,

In der Regel sind es 12 Monate,dass was du mit den min. 6 Monaten meinst ist die verkürzte Anwartschaftszeit,um die zu erfüllen müssen aber von vorn herein auch die Voraussetzungen vorgelegen haben !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community