Frage von cosmiq666, 17

Arbeitslosengeld: Tage oder Arbeitsverhältnis, was zählt?

Wie wird das  ausgerechnet die 360 tage damit  ich Arbeitslosengeld  bekomme? Von den tatsächlich gearbeiteten tagen oder von dem Arbeitsverhältnis also vertrag ? Lg

Antwort
von DerHans, 12

360 Tage entsprechen 12 Monate mit 30 Tagen. Kaufmännisch wird jeder Monat mit 30 Tagen gerechnet. Das hat aber nichts mit dem Abrechnungsmonaten der Gehaltsabrechnung zu tun. Da wird bei einem Stundenvertrag jede Stunde gerechnet.

In einem Monat mit 31 Tagen bekommt ein Gehaltsempfänger aber nicht mehr Geld. (oder im Februar weniger)

Das AlG1 wird wiederum nach Tagessätzen gerechnet. Die Grundlage ist dann 1/30 des Monatsverdienstes.

Antwort
von Gerneso, 10

Von den tatsächlich gearbeiteten tagen oder von dem Arbeitsverhältnis also vertrag ?

Zu Grunde liegt immer die Zeit in der man sozialversicherungspflichtig beschäftigt / angestellt war (Arbeitsvertrag).

Ob einer tatsächlich "gearbeitet" hat oder nur Däumchen gedreht hat / physisch anwesend war, spielt keine Rolle. Es sei denn er hat die Arbeitslosigkeit selbst verschuldet auftgrund dass er selbst gekündigt hat oder z. B. verhaltensbedingt gekündigt wurde. Das hätte dann wiederum eine Sperre beim ALG zur Folge.

Antwort
von Allexandra0809, 17

Dein Arbeitsverhältnis muss 1 Jahr, also 12 Monate bestanden haben, damit Du überhaupt Anspruch hast.

Antwort
von SiViHa72, 15

Für die Tage gilt die Dauer des Arbeitsverhältnisses. Z.B. 01.01.2014 bis 31.121.2014 ist ein Jahr= 12 Monate.

Antwort
von TreudoofeTomate, 17

Was willst du fragen?

Der Berechnung des Arbeitslosengeldes liegt dein vorher erzieltes Einkommen zugrunde. Vorausgesetzt, du warst in den letzten 24 Monaten überhaupt mindestens 12 Monate sozialversicherungspflichtig beschäftigt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten