Frage von Fragenserker, 70

Arbeitslosen geld II oder Sozialhilfe?

Hey Leute,

Ich wurde vor ca. 3 Monaten von dem Berufskolleg geworfen und suche seid dem eine Ausbildung. Ich war Montag beim Arbeitsamt um mich da anzumelden sie hat mit zu viele Fragen gestellt deswegen hab ich vergessen sie zu Fragen wie es mit der Sozialhilfe oder sowas aussieht und keine list jetzt noch einen Termin zu machen weil der dann erst in 2 Monaten ist.. Die schicken mir jetzt Firmen bei denen ich mich bewerben soll aber ich habe kein Geld für ein Ticket um da hin zu fahren und mich persöhnlich zu bewerben und das Geld für Bewerbungsmappe Kopien etc. wird auch langsam knapp. Meine Frage ist ob ich vom Arbeitsamt oder Bekm Jobcenter hilfe bekommen kann? Ich bin 19 und lebe noch bei meiner Mutter.

Vielen Dank im vorraus!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von GerdausBerlin, 7

Auf Sozialhilfe vom Sozialamt hast du keinen Anspruch, weil du nicht erwerbsgemindert bist. Auf Arbeitslosengeld I von der Agentur für Arbeit ("Arbeitsamt") hast du keinen Anspruch, weil du keine 12 Monate gearbeitet hast in den letzten zwei Jahren.

Also bleibt dir nur Arbeitslosengeld II (ALG II = "Hartz IV") vom Jobcenter. Dort erhältst du auch die Kosten für Bewerbungen und Vorstellungsgespräche erstattet - normalerweise einmal im Jahr, aber du kannst das Antragsformular auch vorher schon abgeben. Und du kannst einen Vorschuss darauf beantragen.

Das gilt aber erst ab dem Tag, an dem du das Antragsformular erhalten hast! Also gehst du am besten sofort zum Jobcenter und bittest um einen Termin bei deinem Vermittler - oder direkt um ein Antragsformular für die Erstattung von Bewerbungskosten mit Datumsstempel!

Die Agentur für Arbeit ("Arbeitsamt") vermittelt dich auch, aber sie schuldet dir keine sonstigen Leistungen. Und einen Termin kriegen dort eher Leute, die auch Anspruch auf Leistungen dort haben wie ALG I.

Also solltest du lieber zum Jobcenter gehen, das ist für dich zuständig. Zudem solltest du beim Jobcenter auch gleich ALG II beantragen, das gibt es erst ab dem Monat des Erstantrags.

Zudem könntest du dich vorwiegend per E-Mail bewerben, das kostet dich nichts, und die meisten Firmen bevorzugen das mittlerweile.

Zudem solltest du die teuren Bewerber-Mappen weg lassen - die meisten Firmen mögen das heutzutage nicht mehr.

Gruß aus Berlin, Gerd

Antwort
von beangato, 29

Du bist also noch nicht mit der Ausbildung fertig? Dann ist Deine Mutter (und auch Dein Vater) noch zuständig für Dich.-

SollteD eine Mutter ALG II bekommen, bist Du mit ihr in einer Bedarfsgemeinschaft und Ihr würdet jeder Euren Regelsatz bekommen - den Deine Mutter aber braucht, um auch für Lebensmittel usw. zu bezahlen.

Erst ab 25 kannst Du eigenständig ALG II bekommen.

Expertenantwort
von isomatte, Community-Experte für Arbeitsamt, 8

Warst du bei der Agentur für Arbeit oder dem Jobcenter und hast dich da Ausbildung / Arbeit suchend gemeldet ?

Hast du denn keine Unterlagen mitbekommen und einen Vertrag über evtl.Hilfe für Bewerbungen usw. vereinbart und unterschrieben.

Sozialleistungen gibt es nur beim Jobcenter oder Sozialamt,in deinem Fall dann das Jobcenter,dass aber nur wenn deine Mutter euren gesamten Bedarf nach dem SGB - ll nicht aus eigenem anrechenbaren Einkommen decken könnte.

Denn unter 25 Jahren hast du in der Regel bei den Eltern lebend keinen eigenen unabhängigen ALG - 2 Anspruch,es kommt also auf das Einkommen / Vermögen deiner Mutter / Eltern an.

Antwort
von Schnitty0815, 26

Vor drei Monaten und du meldest dich erst jetzt beim Amt?  

Glückwunsch,  das hat dir drei Monate sperre eingebracht. 

Ich würde gleich morgen wieder hin gehen und um nochmalige beratung bitten. Du hast den ganzen tag zeit und möchtest was vom Amt,  so sollte man sich dann auch verhalten. 

Am besten schreibst du gleich noch ein paar Bewerbungen,  zeigst die vor und füllst einen Antrag aus für Erstattung der Bewerbungskosten. 

Ob du vom jobcenter Geld bekommst,  hängt natürlich auch vom verdienst deiner Eltern ab. Das kannst du aber alles dort erfragen.  Zur Not einfach mal https://www.arbeitsagentur.de/ besuchen. Wie gesagt du hast den ganzen Tag zeit. 

Kommentar von Fragenserker ,

Ja weil die mir erst einen Termin in 2 1/2 Monaten gegenen haben. Okay danke werde ich mal versuchen!

Kommentar von Schnitty0815 ,

Aber gemeldet hattest du dich dann ja schon vorher?  Oder? Dann passiert ja auch nichts. 2,5 Monate?  Das ist ja krass ^^ wenn du nun alleine wärst,  ohne Eltern oder Freunde dann hättest du 2 Monate nichts bezahlen können 😱

Kommentar von Fragenserker ,

Ne hab mich erst Montag gemeldet und am 16.03 hab ich da angerufen und die haben mir dann halt einen Termin erst am 23.05 gegeben. Ohja alleine wär ich aufgeschmißen haha

Antwort
von DerHans, 34

Vor drei Monaten wurdest raus geworfen (wahrscheinlich zu recht) und jetzt bequemst du dich zum Arbeitsamt?

Da dürftest du eigentlich gar nichts bekommen

Kommentar von Fragenserker ,

1. Überhaupt nicht zurecht...

2. Ich will nur eine kleine Unterstützung bis ich eine Ausbildung habe oder einen Nebenjob..

Antwort
von gartenkrot, 18

Wenn du dich übers Arbeitsamt bewirbst, bekommst du auf Anfrage Zuschüsse um dich zu bewerben. Das geht von zugticket bis Bewerbungsunterlagen.

Antwort
von Guz124, 33

Sozialhilfe

Kommentar von Fragenserker ,

Danke für deine Antwort!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten