Frage von Mardughh, 61

Arbeitslos zwischen Studienabbruch und Ausbildungsbegin?

Ich habe mein Studium abgebrochen und bin ab Februar exmatrikuliert. Ich habe jedoch schon einen Ausbildungsplatz, welcher jedoch erst im September anfängt. Mein großes Problem ist die Krankenkasse, diese kann ich mir nicht leisten. Ich habe noch einen 450€ Job welcher mir (ohne Krankenkasse) bis September reichen würde und mir genug geld einbringt. Ich will also kein zusätzliches Geld vom Amt sondern nur die Krankenkasse bezahlt bekommen und weiterhin meinen 450€ job ausüben. Wie ist das möglich oder ist das überhaupt möglich? Auf was muss ich noch achten (rentenversicherung oder ähnliches)?

Expertenantwort
von isomatte, Community-Experte für Arbeitsamt, 34

Wenn du deine KV - nicht selber aus deinem Einkommen zahlen möchtest,dann bleibt dir nur das Jobcenter und dann wirst du sehen was für Anforderungen sie an dich stellen,nachdem du ein persönliches Gespräch mit deinem SB - hattest !

Der wird dann schon nachfragen ob diese Ausbildung notwendig ist oder ob du sogar schon eine abgeschlossene Berufsausbildung hast,in der du auch arbeiten könntest,dann würde es nicht so gut aussehen.

Antwort
von Powerbank, 53

Wenn du im Studium warst, bist du doch eigentlich Familienversichert warum zahlst du die selber? Klar ist das möglich, der 450Euro job ist ja Steuerfrei, in die Rentenversicherung muss der Arbeitgeber einzahlen, damit hast du doch gar nichts zutun! Und die Krankenkasse kannst du auch über deine Eltern laufen lassen! Dann hast du keine Ausgaben!

Kommentar von Mardughh ,

Ich muss die Krankenversicherung selber zahlen da ich 27 Jahre bin.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community