Arbeitslos und von Zuhauserausgeflogen. Hilfe?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Als EU-Bürgerin hat sie natürlich das Recht nach Deutschland zu kommen und sich hier eine Arbeit zu suchen.

Allerdings ist deine Aussage "mit dem Berufsleben weitermachen" leicht euphemistisch. Sie müsste ja erst einmal damit anfangen.

Ohne Arbeit wird es für sie schwierig. Recht auf Unterstützung hat sie keine, bzw. nur in Österreich. Und welche Ansprüche sie da hat, weißt du sicher besser. In Deutschland wären jedenfalls die Eltern gefragt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Screamofade
01.10.2016, 06:38

Hallo! 

Ja sie hätte da zu 90% ne Arbeitstelle. Auch noch eine gesicherte in einem Altersheim. 

Wäre nur interessant gewesen ob man sich das hin und her mit den steuern nicht ersparen kann. 

Aber vielen Dank für die Antwort :)

0
Kommentar von Screamofade
01.10.2016, 06:48

In österreich :) 

Ja sie wollte nur im Vorhinein etwas gerüstet sein :) 

Ja steuerpflichtig schon aber das mit den Grenzgängernis doch ne komplizierte sache 😁

0

Sofern sie einen Arbeitsplatz hat, kann sie sich ja nach einer Wohnung umsehen. In Deutschland gibt es sowas nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In Deutschland ist es noch schlimmer. Sie sollte lieber in Österreich bleiben. Erstens ist bei uns die Mindestsicherung ca.800 Euro und nicht 400 wie bei Hartz 4 und zweitens findet man in Österreich leichter einen passenden Job als in Deutschland, da Österreich nur ein Zehntel der Einwohner von Deutschland hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Screamofade
01.10.2016, 07:04

Ja stimmt schon aber sie würde das Arbeitslosen nicht lange einbeziehen :) 

Nur solang sie bei der Arbeit sicher angemeldet ist :) 

Aber danke für den Rat :)

0

Was möchtest Du wissen?