Frage von DonCamillo87, 134

Arbeitslos und ohne Wohnung... Was tun?

Hallo, habe ein riesen Problem und weiß nicht weiter...

Nach der Trennung mit meiner Freundin wohne ich derzeit bei einem Freund, der mich aber nun gebeten hat bis Ende der Woche wieder zu gehen da er deswegen nun etwas Stress mit seinem Vermieter hat und der ihm schon mit einer Wohnungskündigung gedroht hat...

Zu allem übel habe ich heute auch noch meine Kündigung im Job bekommen...

Kann mir da jemand irgendwie auf die Schnelle ein paar Tipps oder Anlaufstellen sagen sodass ich nicht auf der Strasse sein muss???

Danke schonmal im Vorraus

Antwort
von herakles3000, 64

1 Sofort arbeitslos melden und Arbeits suchen und Gleichzeitieg den neune Antrag auf arbeitslosengeld einreichen Gleichzeitieg mit diesem Fallmaanger reden damit du auch jemanden im Jobcenter ansprechen kanst wen du eine Wohnung gefunden hast.Dan Zum Sozialamt und da nachfrage da die auch schonmal ein haus haben könnten Wen nichts mehr erstmal geht in ein Obdachtlosenheim gehen

2 Dan zum Wohnungsamt und ein Wohnberechtuiegungschein beantragen unter umständen kannda dir kjeman dvieleicht eine Adresse zum berwerben geben.

3 Hast du eine Wohnung gefunden mit dem mietvertrag zum Arbeitsamt und Jobcenter vor Unterschrift.vieleicht kann dir Auch das bürgergeramt Weiterhelfen.

Außerdem würde ich ein Postfach machen damit du Ereichbar bist und deine Post nicht im Amt Ausgehangen wird.

5 Klapt da nichts auf die schnelle versuche es über eine Genosenschaftwohnung und Frage da voreher im Amt nach da dort anteile gekauft werden müssen stadt einer Kaution,.

.

Antwort
von olud1987, 84

Du könntest zu einen deiner Familienmitgliedern eventuell gehen, die haben bestimmt ein Platz für dich.

Kommentar von DonCamillo87 ,

Ja wäre eine Option wenn ich noch Kontakt zu denen hätte bzw wenn die in Deutschland wohnen würden

Antwort
von ErsterSchnee, 67

Makler, Tageszeitung, Ausgänge im Supermarkt, soziale Netzwerke... Je nachdem, wo du wohnst, werden massenweise Wohnungen angeboten.

Antwort
von juriwnaja, 61

1. Zur Arbeitsagentur und melden, dass du gekündigt wurdest. Du hast 3 Tage Zeit, sonst gibt es eine ALG-Sperre.

2. Vor Ort Fragen bezgl. Wohngeld klären. Weiteres befolgen wie vor Ort besprochen.

3. Eine günstige Wohnung suchen (eBay Kleinanzeigen)

4. Evtl. bei den Eltern solange unterkommen. Geld zusammen sparen falls nicht vorhanden.

Notfallplan

Kommentar von DonCamillo87 ,

Ja wäre eine Option wenn ich noch Kontakt zu denen hätte bzw wenn die in Deutschland wohnen würden...

Geld und wirkliche freunde sind mangelware bzw nicht vorhanden...

morgen früh gehe ich direkt zum arbeitsamt...

Kommentar von juriwnaja ,

Achja. Und Bewerbungen schreiben :)

Antwort
von Sanchez92, 78

Geh sofort zum Arbeitsamt und melde dich arbeitslos ab dem dementsprechenden Datum. Schildere dein Problem! Such dir eine Wohnung die du mit Arbeitslosengeld bezahlen kannst.

Kommentar von DonCamillo87 ,

Ja aber geht das alles denn so schnell???

weiß ehrlich nicht wo ich ab nächster woche dann hin soll bzw kann

Antwort
von Milchkissen, 62

Du solltest gucken, was für Jobs du derzeit findest. Schreiner oder so. Du solltest bis dahin bei deinen Eltern sein. Und mit ihnen reden (brainstormen)

Antwort
von FrageMester, 67

Wie wärs wenn du erstmal wieder zu deinen Eltern ziehst? Arbeitsamt sollte auch deine nächste Anlaufstelle sein.

Kommentar von DonCamillo87 ,

Ja wäre eine Option wenn ich noch Kontakt zu denen hätte bzw wenn die in Deutschland wohnen würden...

zum arbeitsamt gehe ich direkt morgen früh...

Antwort
von Ursusmaritimus, 45

Obdachlosenheim und ab zum nächsten Job.....und wenn es Burger wenden bei McD ist.

Du befindest dich gerde im freien Fall abwärts und der Boden ist nahe, also zieh die Reisleine in deinem Leben, alt genug bist du.

Kommentar von DonCamillo87 ,

ja der freie fall ist da schon länger aber schaffe das nicht so alleine...

Kommentar von Ursusmaritimus ,

Wer sonst? Wenn du nicht die Reisleine ziehst kann dir keiner helfen......

Bitte bitte machen bringt nur etwas wenn du in Vorleistung gehst!

Antwort
von Latilufimali, 59

Zum Arbeitsamt... Die finden schon ne Lösung

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten