Frage von smamson, 150

Arbeitslos melden nach 2 Jahre, wird das noch akzeptiert?

Hallo,

seit ich 12 bin, habe ich mir durch web-& grafikdesign mein eigenes geld verdient. ich habe so viel verdient, dass ich 2 jahre ohne arbeitslosengeld leben konnte.

in den 2 jahren habe ich mich weitergebildet was meine grafik und programmier kenntnisse betrifft und natürlich auch gefaulenzt (urlaub, liebe, spaß...)

ich habe mich nicht beim jobcentr gemeldet weil man ja arbeit suchen muss um geld zu bekommen und ich hatte keine lust auf die bürokratie und das ständige hin und her rennen.

nun bin ich 23 geworden und habe jetzt probleme mit meiner Kranknkasse, die mich privat versichert hat, da ich

a) nicht arbeitssuchend gemeldet bin b) nicht mehr in der familienkasse versichert bin c) die hohen beiträge (270€/monat) nicht zahlen kann

ich will mich jetzt arbeitslos oder arbeitssuchend melden, da die frist für die erste beitragszahlung schon sehr bald ist und ich diese kosten gerne vermeiden möcht.

glaubt ihr ich habe trotzdem anspruch auf geld obwohl ich mich über 2 jahre nicht gmeldet habe? ich wei, dass ich für die versäumte zeit kein geld bekomme, aber das ist nicht wichtig.

wichtig ist nur diese krankenkassenbeiträge zu vermeiden.

vielen dank

Expertenantwort
von isomatte, Community-Experte für Arbeitsamt & Arbeitslosengeld, 95

Du hättest um die Anwartschaftszeiten für das Arbeitslosengeld ( ALG - 1 ) zu erfüllen innerhalb von 2 Jahren min. 1 Jahr ( 360 Tage ) versicherungspflichtig gewesen sein müssen,also Beiträge in die Arbeitslosenversicherung abführen müssen !

Hast du dich nach der Arbeitslosigkeit nicht persönlich Arbeitslos gemeldet und so deinen evtl. Anspruch geltend gemacht,denke ich nicht das du noch Anspruch hast,hättest du das gemacht und wenn du dann nur für 1 Tag ALG - 1 bezogen hättest,dann könntest du den Restanspruch noch innerhalb von 4 Jahren geltend machen.

Könntest jetzt nur erst mal beim Jobcenter ALG - 2 beantragen und diese werden dich ggf. auffordern deinen ALG - 1 Anspruch prüfen zu lassen und sollte dann doch ein Anspruch bestehen,dann würde das Jobcenter einen Antrag auf Erstattung bei der Agentur für Arbeit stellen,weil dir dann vorrangig ALG - 1 zugestanden hätte.

Es müsste aber dann erst mal geklärt werden ob überhaupt ein Anspruch auf ALG - 2 besteht.

Denn wenn du noch bei deinen Eltern leben solltest,dann hättest du nur gemeinsam mit deinen Eltern einen Anspruch,weil du im ALG - 2 erst ab 25 Jahren deine eigene BG - ( Bedarfsgemeinschaft ) bilden würdest und erst ab da unabhängig vom Einkommen und Vermögen der Eltern einen Anspruch hättest.

Antwort
von ThommyHilfiger, 73

Du kannst dich jederzeit arbeitssuchend melden. Apropos melden: Hat sich die Jahre mal das Finanzamt bei dir gemeldet? Denn, wer von seiner Arbeit gut leben kann, muss ja auch Steuer (nach)zahlen...

Antwort
von Akka2323, 78

Wenn Du die ganzen Jahre schwarz gearbeitet hast, kriegst Du Ärger und keine Leistungen.

Antwort
von brido, 76

Mit 12 braucht man kein Arbeitslosengeld sondern Eltern. Arbeite weiter und lass Dich privat versichern, irgendwas stimmt an der Geschichte nicht. 

Kommentar von smamson ,

ja das passiert wenn man 1 satz liest und nicht weiter. ich bin mittlerweile 23 -.-

Kommentar von smamson ,

aber danke trotzdem für deinen geistreichen, klugen beitrag

Antwort
von Novos, 102

Für ALG1 musst Du zuvor freiwillig (als Freiberufler) oder über ein Arbeitsverhältnis (Arbeitnehmer) Deine Beiträge entrichtet haben um Leistungen zu bekommen. Die Leistungszeit ist von der Zeit der Beitragsentrichtung abhängig.

Kommentar von smamson ,

hallo, von 15-19 war ich freiberufler. mit 20 arbeitete ich für eine web-agentur und seit ich 21 bin, mache ich praktisch nichts. heißt das ich erfülle die voraussetzungen?

Kommentar von Novos ,

Wie viele Monate hast Du über den Arbeitslohn in die Arbeitslosenversicherung einbezahlt

Kommentar von smamson ,

meist du Rentenversicherung oder Arbeitslosenversicherung? Ich war mehr als 1 Jahr Angestellter

Kommentar von Novos ,

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community