Frage von MrBourbon, 14

Arbeitslos aber kein Arbeitslosengeld, was darf ich verdienen?

Hallo Leute,

Ich bin derzeit Arbeitslos, seit 3 Monaten habe aber kein ALG beantragt. möchte KEINEN CENT vom Staat haben. Nun hab ich mir überlegt mich Selbstständig zu machen, nun die Frage. Darf ich das überhaupt ohne weiteres? Klar, Gewerbeschein aber sonst was?

Antwort
von casybeny, 2

Hallo

Um deine Frage zu beantworten , müsste man mehr Informationen haben . Sprich als was willst du dich Selbständig machen ? Jede Branche bringt gewisse Voraussetzungen mit  , die man eventuell auch erst einmal umgehen kann oder auch nicht .

Ich habe selbt in meiner Direktion jemanden der in der selbigen Situation wahr , und nun als erfolgreicher Selbständiger Berater seine Weg mit uns geht .


LG

casybeny


Antwort
von Doevi, 11

Nur so als Tipp. Wenn du nicht arbeitest und dich nicht beim Arbeitsamt meldest, dann bist du nicht Krankenversichert. Außer natürlich du bist Selbstzahler.

Kommentar von MrBourbon ,

Selbstzahler. Aber das war ja garnicht die Frage :/

Kommentar von Doevi ,

Weiss ich, dass das nicht die Frage war. Sollte auch nur ein Hinweis sein. Denn viele wissen das gar nicht.

Kommentar von MrBourbon ,

Dann bedank ich mich im Namen der die Leute die es nicht wussten ;P

Antwort
von derhandkuss, 6

Je nach Tätigkeit, die Du ausüben möchtest, wird ein Sachkundenachweis gefordert. Im einfachsten Fall wäre das in der Gastronomie der dort so genannte "Frikadellenschein". Möchtest Du mit offenen Lebensmitteln umgehen, benötigst Du also ein Gesundheitszeugnis ("Belehrung nach § ...") sowie einen entsprechend ausgestatteten Arbeitsplatz.

Im anderen Extremfall benötigst Du einen Meister. Das betrifft insbesondere die handwerklichen Berufe.

Erkundige Dich also nach den Voraussetzungen für die Tätigkeit.

Antwort
von MrMiles, 14

Natürlich, so funktioniert das. Du brauchst dafür auch keine Nachweise oder irgendeine Qualifikation.

Ab aufs Gewerbeamt und ein Gewerbe anmelden. Kostet glaube einmalig 18€ oder so.

Kommentar von MrBourbon ,

Ach, so leicht ist das? :)

Kommentar von MrMiles ,

Ja - das was du vom "Staat" bekommst, ist eine Steuer- und Umsatzsteuernummer. Danach passiert erstmal nichts mehr.

Allerdings, spätestens im Mai des nächsten Jahres wird sich das Finanzamt bei dir melden und dich um eine Umsatz- und Einkommensteuererklärung bitten.

Andere Geschichte ist natürlich, das du für die Tätigkeit innerhalb des Gewerbes evtl. Zertifikate, Nachweise oder Zeugnisse brauchst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten