Frage von Robin94, 27

Arbeitskollegin zu eifersüchtig oder ist es vielleicht begründet?

Hi zusammen,

meine Arbeitskollegin hat seit ca. 2 Monaten einen Freund. Sie war ca 4 Jahre single. Ihr Freund war 7 Jahre single undi st 6 Jahre jünger als sie. (Sie ist 40j.)

Er hat 2 Kinder ein leibliches und eins welches er mit großzieht (Hatte seine Ex damals mit in die Beziehung gebracht).

Jetzt ist es so dass meine Kollegin mir sehr oft vorschwärmt wie sehr sie ihn liebt und das sie jetzt schon merkt wie unverzichtbar ER für sie geworden ist.

Er scheint alles in allem auch so zu fühlen (höre ich so heraus)... aber es gibt viele Kleinigkeiten die sie zweifeln lassen.

Er hat zum Beispiel wohl immer noch ein Foto von seiner Ex in seiner Wohnung an der Wand hängen. Er ist 1x die Woche bei ihr und den Kindern um den Kindern vorzulesen und um sie ins Bett zu bringen.

Er sagte er ihr auch, er würde mit ihr und den Kindern dieses Jahr wie jedes andere Jahr bisher den Weihnachtsbaum kaufen gehen und er gibt ihr auch Geld dazu für den Baum. Er würde auch sofort springen wenn sie was braucht... egal ob eben Einkaufen oder nach Burger King.

Meiner Kollegin passt das alles nicht, schon gar nicht wenn sie hört dass der Freund seiner Ex momentan auf Montage ist und die beiden alleine mit den Kindern sind.

Sie sagt sie war kurz davor das ganze zu beenden weil sie für dieses Chaos keine Kraft hat. Aber sie möchte es weiter versuchen und kämpft sehr gegen ihren Kummer und erzählt mir leider... alles.

Zum Hintergrund ihres Freundes. Seine Ex hatte ihn damals betrogen mit dem besten Freund. Das ist 7 Jahre her und die Kinder sind 9 und 12 Jahre. Sie waren 4 Jahre zusammen.

Irgendwie kann ich sie verstehen, denn ich fände es auch nicht schön wenn meine Freundin springt sobald der Ex klingelt... ausser es geht wirklich um die Kinder.

Aber ich als Mann hatte ihr versuch zu erklären das nicht alle so hinterhältig sind.. sie sollte vertrauen und vielleicht mitgehen und sich mal die Ex ansehen. Die beiden haben nunmal die Kinder zusammen. Aber vielleicht denke ich da zu naiv?

Was würdet ihr meiner Kollegin sagen? Sollte sie ihn machen lassen und keine Angst haben oder lieber vorsichtig sein? Sie hat sehr daran zu knabbern.

Robin

Antwort
von Ostsee1982, 18

Ich verstehe nicht was das Verhalten von Partner und Ex mit Hinterhältigkeit zu tun hat. Es wird nichts verheimlicht, die hatten vor der Beziehung diesen Umgang miteinander, haben ihn jetzt und würden ihn wohl auch noch so haben wenn sie nicht mehr da ist. Das müssen die zwei unter sich ausmachen und Kompromisse finden. Ich würde mich aber erst gar nicht in das Liebesleben der Arbeitskollegen einmischen oder mich hinein ziehen lassen. Es ist ja nicht deine Aufgabe für sie den Hobbypsychologen zu spielen und ihre Probleme zu deinen Problemen zu machen.

Antwort
von ChristelHuber, 27

Sie wird ihre Eifersucht nicht einfach abstellen können. Auch wenn man ihr den Rat gibt, die Eifersucht zu stoppen. So etwas geht nicht einfach. Ich denke auch, dass sie für sich einen Weg finden wird, damit fertig zu werden. Notfalls auch, in dem sie die Beziehung beendet. Es kann schon sein, dass er , der Freund noch empfänglich für diese Ex-Frau wäre. Aber die Beziehung würde wieder nicht klappen. Die beiden sind ja schon zu lange getrennt. Trotzdem ist es für deine Kollegin schwierig, das kann ich wohl verstehen. Egal was du ihr rätst, sie wird ihren eigenen Weg gehen.

Antwort
von Kathy0905, 16

Hi Robin,

du hast deiner Kollegin ja bereits gesagt was du davon hälst und das ist ok. Mit ihren 40 Jahren wird sie wissen wie sie es zu regeln hat. 

Ich für meinen Teil könnte das aber nicht so hinnehmen. Denn für mich wird in diesem Fall zu sehr auf heile Welt und happy family gemacht. Er sieht sich noch zu sehr als Teil der Familie mit der Frau zusammen. Das zeigt ja auch das Bild in seiner Wohnung.

Außerdem wäre es mir auch sehr unangenehm zu wissen dass er alleine mit der Ex ist.. und auch wenn sie bereits vergeben ist... sie scheint es ja nicht mit der Treue zu haben.

Ich würde ihm ne klare Ansage machen und würde wollen dass er seeeehr gut darüber nachdenkt ob er wirklich bereit für eine neue feste Beziehung ist. Wenn ja sollte er sich mehr von seiner Ex entfernen. Nicht zum Nachteil seiner Kinder. Er kann ja auf anderen Wegen mit den Kindern Zeit verbringen.

Die Sache mit dem Baum finde ich halb so wild, wobei ich mich ehrlich frage was IHR Freund davon hält... naja aber dazu können wir hier alle nichts sagen.

Bleib einfach bei deiner Meinung und versuch ihr zuzuhören wenn sie was hat. Das ist alles was du machen kannst :)

Kathy

Antwort
von adianthum, 6

Jede Beziehung funktioniert nur mit Vertrauen- und beginnt mit einem Vertrauensvorschuss.

Ich würde ihr raten, sich mal mit ihm zusammen mit den Kindern zu treffen. Was spricht dagegen, dass sie mitgeht zum Burger essen oder zum Einkaufen?

Man könnte auch zusammen zwei Weihnachtsbäume kaufen gehen- einen für die Kinder und noch einen kleinen für sich selbst zuhause- für den Fall, dass die Kinder kommen.

Seine Ex hat IHN betrogen, nicht er sie!

Anstelle von Eifersucht wäre die Position "mütterliche Freundin" den Kindern gegenüber, und auch für sie selber, gesünder. Vorausgesetzt ihr Freund und dessen Ex lassen sich darauf ein.

Sie hat sich nun einmal auf einen "gebrauchten Mann" eingelassen und muss ihn nun so verschleißen wie er ist- oder es bleiben lassen um nicht daran kaputt zu gehen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community